grandMA und ETC auf der drupa 2008

Auf rund 170.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und mit mehr als 1.800 Firmen präsentierte sich die diesjährige Veranstaltung als die umfangreichste im Verlauf der über 50-jährigen Messegeschichte.

Als größter Aussteller der Messe war die Heidelberger Druckmaschinen AG vertreten. Zur Beleuchtungssteuerung der in 28 Tagen entstandenen 7.800 Quadratmeter großen „Heidelberg Welt“ in den Hallen 1 und 2 wurde ein redundantes grandMA-System aus drei grandMA-full-size, sieben grandMA-light, einem Laptop mit der grandMA-onPC-Software sowie sechs MA-NSPs installiert. Mittels der Pulte wurde die Beleuchtung der einzelnen Bereiche synchronisiert.

Das Lichtdesign, für das federführend Markus Tillmann im Namen von FOUR TO ONE: scale design verantwortlich war, basierte auf der Farbgestaltung des Messestandes, in dem rote und silberne Flächen überwogen. Kunstlicht- und Tageslichtscheinwerfer verschiedener Hersteller, darunter  ETC-Source-Four-PAR und ETC-Source-Four-Profiler mit CDM-T/150 Watt Leuchtmittel, spielten für die Akzent- und Exponatbeleuchtung eine entscheidende Rolle. Ein Großteil der Tageslichtscheinwerfer war mit Verdunkelungsjalousien ausgestattet. Darüber hinaus wurden über 700 regelbare Leuchtstofflampen per Mediensteuerung in das Gesamtkonzept eingebunden. Insgesamt kamen für die Ausleuchtung des Messestandes 2.500 Beleuchtungskörper mit einer summierten Lichtleistung von 2,5 Megawatt zum Einsatz


Der Messe- und Eventdienstleister SHOWTEC aus Köln war mit der Umsetzung der Beschallungs-, Beleuchtungs- und Traversentechnik für den Messeauftritt beauftragt worden.
Neben SHOWTEC und FOUR TO ONE: scale design waren für die einzelnen Gewerke zuständig: b+s Exhibition GmbH für den Messebau, ict AG für die Videotechnik und Skyline technische Veranstaltungs- und Organisations-GmbH für die Projektsteuerung.

 

www.lightpower.de