Globe Theatre: Neue LED-Bars für „Sommernachtstraum“

Diese Spielzeit ist für das Globe Theatre eine historische: Das Traditionshaus in London inszeniert 2016 erstmals mit fest installierter Lichttechnik. White Light zeichnet auch für das Dutzend impression X4 Bars verantwortlich.

Seit seiner Eröffnung 1997 lässt das Globe Theatre auf der Londoner Bankside das Shakespearean Theatre wieder aufleben – als Rekonstruktion des Elisabethanischen Theaters. In diesem Jahr hat man die Beleuchtungsanlage erstmals für die Sommerspielzeit fest installiert. Bislang waren in dem Globe das Tageslicht und Rampen an der Bühnenkante verfügbar.

White Light Ltd. installierte die neue Beleuchtungsanlage mit Front- und Hinterlicht. Unter anderem sind 12 impression X4 Bars verbaut: 7 in dem Portal und 5 weitere in dem Bühnenhintergrund des Theaters. Die Premiere der neuen Scheinwerfer fand anlässlich der „Sommernachtstraum“-Inszenierung von Emma Rice statt.

Architekturlicht

Malcolm Rippeth, der 2016 zwei Premieren als Lichtdesigner betreut, sagte: „Die Bars im Hintergrund verlängern die optische Achse der Bars im Portal – das ergibt als Uplight einen sehr schönen Effekt, den wir gerne nutzen.“ Die neuen Leuchten setzt das Theater nicht nur für szenische Zwecke, sondern auch als Beleuchtung für das Gebäude ein.

Rippeth plant schon für das kommende Jahr, denn gegen Ende dieser Spielzeit in Londons Globe soll die Lichtanlage deinstalliert werden. Nach Angaben der GLP German Light Products GmbH 2017 wird das Setup wieder eingesetzt.

www.glp.de