Glamotion 2012 feiert das K&F SEQUENZA 10

Glamotion ist ein deutsch-russisches Event. Zum vierten Mal öffneten sich die Tore von GLAMOTION- Party, Musik und Show. Menschen aus ganz Europa kamen, um das Neuste aus der elektronischen Musikszene zu hören und zu erleben. Am 27. Oktober 2012 war es wieder soweit, um 21:00 Uhr ging die Party los und tausende von Fans des Events versammelten sich in den Westfalenhallen, um die diesjährige Show unter dem Motto „Virtuelle Realität“ zu erleben ...

Glamotion ist ein deutsch-russisches Event. Zum vierten Mal öffneten sich die Tore von GLAMOTION- Party, Musik und Show. Menschen aus ganz Europa kamen, um das Neuste aus der elektronischen Musikszene zu hören und zu erleben. Am 27. Oktober 2012 war es wieder soweit, um 21:00 Uhr ging die Party los und tausende von Fans des Events versammelten sich in den Westfalenhallen, um die diesjährige Show unter dem Motto „Virtuelle Realität“ zu erleben. Die Westfalenhallen haben sich mit den Festivals "Mayday" und "Syndicate" bereits als Veranstaltungszentrum für Dance-Events etabliert. Die Veranstalter haben nicht nur Top Acts gehabt, sondern auch alles, was in der Veranstaltungsbranche zu einem guten Event gehört. Die Bühne bestand aus einer Spezial-Konstruktion aus runden Elementen, von dem ein Cat-Walk für die Showacts und Models in die Mitte der Halle hineinragte. An den Seiten und in der Mitte der Bühne kamen 194 qm LED-Wände von JC Music Veranstaltungstechnik zum Einsatz, die mit Videos zu dem jeweiligen Act bespielt wurden.

Des Weiteren war Jacek Krawczyk, Geschäftsführer von JC MUSIC für die Beschallung der beiden Dance-Floors verantwortlich. Insgesamt 62 SEQUENZA 10 N/W wurden mit 18 geflogenen SEQUENZA 10 B links und rechst fast unsichtbar in die Bühne integriert. 36 NOMOS XLC sorgten für den Bass. „Wir konnten die NOMOS XLC komplett in einer Linie unter der Bühne durchlaufend positionieren, dadurch haben wir eine gute Abdeckung erzielt und mussten nicht mit unterschiedlichen Delay-Zeiten experimentieren. Für die Beschallung der Tribühne am Kopf der Halle wurde noch einmal ein Delay aus 4 SEQUENZA 10 links und rechts eingesetzt. Sonst wurde die komplette Halle aus dem System von der Bühne aus versorgt, berichtete der verantwortliche Systemtechniker, der das SEQUENZA 10 System betreute.  Auch Licht wurde mit 78 Beam Lights und 54 Impression von GLP zum Teil von J|C Music geliefert und mit Truss und weiteren 172 Moving Lights von der Pool Group verbaut und betreut.  Das gesamte Truss wurde an C1 Kettenzügen geflogen und konnte so auch während der Show verfahren werden. LunatX setzte der ganzen Show mit Pyro-Effekten die entscheidenden Akzente. 40 Models, die mit Ihren niveauvollen Tanzeinlagen und Kostümen die Gäste animierten, ließen die virtuelle Realität zum leben erwecken. Sidney Samson, Alexey Romeo und Gerard begeisterten das Publikum und brachten die Massen zum Tanzen. Die Glamotion 2012 war auch dieses Jahr ein voller Erfolg.

www.glamotion.de
www.kling-freitag.de

Quelle: KLING & FREITAG GmbH