Gewinner der Shure-Montreux-Jazz-Voice-Competition stehen fest

Von 07. bis 09. Juli fand die diesjährige Shure-Montreux-Jazz-Voice-Competition statt, bei der sich die Deutsche Sabine Kühlich gegen Liela Avila und Amy Crawford (beide USA) auf den folgenden Plätzen durchsetzen konnte.

Die Kriterien für die Bewertung der Jury, deren Vorsitz in diesem Jahr die Jazzsängerin Patti Austin inne hatte, umfassten die stimmlichen Qualitäten, die Originalität der Interpretation, die Improvisationsfähigkeit sowie die allgemeine Bühnenpräsenz. Kühlich konnte hierbei in allen Bereichen punkten und überzeugte durch einen frischen, energiegeladenen Auftritt, der ihr schließlich zusätzlich auch den Publikumspreis bescherte. Während ihres 15minütigen Auftritts gab sie neben „You’re everything“ von Chick Corea mit „Fly away“ und „And even more“ auch zwei eigene Kompositionen zum Besten.



Die drei Finalistinnen, die sich aus insgesamt 13 Teilnehmern im Halbfinale an die Spitze gesungen hatten, wurden von den Schweizer Musikern Jean-Pierre Schaller (Bass), Cyril Regamey (Drums) sowie Peter Wagner (Piano) begleitet. Neben verschiedenen Geld- und Sachpreisen erhält jede Gewinnerin jeweils ein Shure ULX Drahtlos-System als Unterstützung ihrer weiteren musikalischen Karriere.

 

www.shure.de