Generationenwechsel: ORF Zentrum stellt auf grandMA2 um

Im Zuge eines groß angelegten Upgrades hat das ORF Zentrum in Wien sämtliche seiner grandMA „Serie 1“ Pulte gegen grandMA2 Pulte ausgewechselt ...

Im Zuge eines groß angelegten Upgrades hat das ORF Zentrum in Wien sämtliche seiner grandMA „Serie 1“ Pulte gegen grandMA2 Pulte ausgewechselt. Dabei wurden auch die MA NSP (Network Signal Processor) des ORF durch MA NPU (Network Processing Unit) ersetzt sowie grandMA2 fader wings angeschafft. In Summe nennt der ORF jetzt 4 x grandMA2 full-size, 17 x grandMA2 light, 15 x MA NPU (Network Processing Unit), 9 x grandMA2 fader wing sowie 6 x grandMA onPC Software-Lösungen sein Eigen. Ing. Manfred Wagner hatte die Projektleitung inne und erklärte, warum sich der Sender für die grandMA2 entschieden hat: „Da wir mit der grandMA ‚Serie 1‘ bereits viele gute Erfahrungen gemacht haben, stand für uns die grandMA2 als Nachfolger fest. Die grandMA2 ist dank ihrer Zuverlässigkeit inklusive der cleveren Back-up Möglichkeiten prädestiniert für den Einsatz im TV. Wir können uns Ausfälle einfach nicht erlauben. Außerdem bieten uns Pult und MA NPU die notwendigen Leistungsresourcen, die wir für unser umfassendes Licht-Equipment in den Studios benötigen sowie die notwendige Flexibilität, das unterschiedliche Material - Weißlicht, Moving Lights und Video - optimal zu steuern.“ „Durch den Wechsel auf die neue, nun sowohl im Studiobereich als auch am Regieplatz eingesetzte grandMA2 light, war eine Vereinheitlichung auf nur noch einen Typ im gesamten Produktionslichtbereich sichergestellt“, so Ing. Wagner weiter. „Bis zu diesem Upgrade waren in den Studios die grandMA light und auf den Regieplätzen die grandMA full-size im Einsatz. Der Generationenwechsel erfolgte problemlos. Da im Ü-Wagen-Bereich bereits grandMA2 Pulte vorhanden waren, war das gesamte Lichtpersonal schon auf diese Pulte geschult.“ Ihren ersten Einsatz hatte die grandMA2 bei der Show „Die große Chance“.

www.lightpower.de