ETC stellt neue LED-Technik auf PLASA London vor

Auf der diesjährigen PLASA London bietet das Unternehmen ETC (Electronic Theatre Controls) zwei separate, aneinander grenzende Flächen, um auf dem Messestand mehr Platz für Produkte und Gespräche zu schaffen ...

Auf der diesjährigen PLASA London bietet das Unternehmen ETC (Electronic Theatre Controls) zwei separate, aneinander grenzende Flächen, um auf dem Messestand mehr Platz für Produkte und Gespräche zu schaffen. Auch das Portfolio erweiterte die ETC GmbH. Bei den Verbesserungen an der Scheinwerferpalette liegt der Schwerpunkt beispielsweise auf LED-Technologie.

So gibt es zwei Neuzugänge in der Source-Four-LED-Produktfamilie und einen neuen kostengünstigen PAR-Scheinwerfer. Die Leuchte Source Four LED Series 2 Lustr stellt eine Verbesserung gegenüber den Vorgängern dar: Die Lichtleistung wurde durch die hinzugefügten limettengrünen Emitter beinahe verdoppelt. Neu hinzugekommen sind auch die Typen Tungsten HD und Daylight HD, die laut Hersteller einen besseren Output für anpassbares Weißlicht bieten.

Hochwertige LEDs für Kirchen und kleinere Events

ETC ColorSource PAR wurde hingegen entwickelt, um Einrichtungen mit begrenztem Budget – beispielsweise Schulen, Kirchen oder Gemeindezentren – sowie kleineren bis mittelgroßen Events eine hochwertige LED-Beleuchtung zu ermöglichen. Der Scheinwerfer soll für Laien geeignet sein, sich mit oder ohne Steuerpult betreiben lassen und über den ganzen Tag gleich bleibend helles Licht liefern.

Ebenfalls ausgestellt sind die Halogen- und die LED-Version des Source Four Mini sowie die Selador-Desire-Washlight-Serie von LED-Scheinwerfern. Darüber hinaus wächst das Angebot an Steuerpulten: Die ETC-Konsolen Cobalt 20 und Eos Titanium sowie das Steuersystem Nomad sind auf der PLASA London 2014 ebenfalls zu sehen.

www.etcconnect.com