ETC Rigging mit europäischem Debüt auf der Stage|Set|Scenery

Erstmals findet in Berlin vom 9. bis 11. Juni die Fachmesse Stage|Set|Scenery statt. ETC ist bei der Messepremiere mit zwei Ständen vor Ort: In Halle 2.2 (Stand 208) präsentiert das Unternehmen erstmals in Europa seine Obermaschinerie Sparte ETC Rigging. In Halle 1.2 (Stand 210) stellt ETC die breite Palette seiner etablierten Licht-Produkte vor – inklusive Demos und „Hands-On“-Möglichkeiten für Fachbesucher.

ETC Rigging

2009 hat ETC ihre eigene Obermaschineriesparte ETC Rigging in den USA eingeführt – mit großem Erfolg. ETC Rigging etablierte sich mit hochwertigem Qualitätslevel und vielseitigem Produktportfolio auf Anhieb am Markt. Bei der Entwicklung der neuen Maschinerie-Produkte legte ETC den Fokus auf die Bedürfnisse der Endnutzer und bietet – nun auch in Europa – maßgeschneiderte Maschinerie-Komplettlösungen an. Händler können ihren Kunden mit ETC Rigging ein schlüsselfertiges Hardware-Paket liefern, das den individuellen Anforderungen, dem Budget und der Zuschauerkapazität der Kundenwünsche entspricht. ETC Rigging beinhaltet innovative Steuerungen und motorisierte Seilwinden mit hochentwickelten technischen Features, wie beispielsweise Schlaffseilerkennung und Statusrückmeldungen in Echtzeit. Das macht sie zu einer attraktiven Option für jede Theater- und Architektur-Installation.
ETC bietet maßgeschneiderte Classic und Schwerlast-Seilwinden sowie Lösungen mit hoher Geschwindigkeit für Orchestermuscheln, große Bühnenvorhänge, Videowürfel in Sportarenen und sogenannte Packaged Hoists der Marke Vortek an. Unter der Marke Prodigy finden sich Seilwinden mit fester und variabler Geschwindigkeit (wie bei den Modellen EXO und P75), die für jede Veranstaltungsstätte ein passendes, schnell und leise arbeitendes Modell bieten. Foundation, QuickTouch und QuickTouch+ Steuerungen aktivieren und kontrollieren die Hebefunktionen der Winden, sowie die Sicherheitsfunktionen der Systeme.

Source Four LED System

Die größte Attraktion am Stand in Halle 1.2 ist das ETC Source Four LED System. Die drei unterschiedlichen Scheinwerfer der Source Four LED Series 2-Familie – Lustr, Tungsten HD und Daylight HD –– können mit dem Fresnel- und dem CYC Adapter sowie mit neun verschiedenen Linsentuben mit fester Brennweite oder mit zwei Linsentuben mit variablem Zoom kombiniert werden. Damit bieten die Systeme eine Komplettlösung für eine extrem leistungsfähige und vielseitig einsetzbare Beleuchtung.
 
Leistungssteuerungssysteme

ETC wagt auch einen Blick in die nahe Zukunft: auf das im Sommer 2015 kommende EchoDIN CE Leistungssteuerungssystem. Ergänzend zur Sensor3- und Unison-Familie hilft EchoDIN die Energiekosten für LED und Moving Lights auf der Bühne zu senken. Das System funktioniert aber auch gleichwertig für die Arbeits- und Arealbeleuchtung von nicht-bühnentechnischen Anwendungen.

Lichtsteuerungssysteme


Auf der Stage|Set|Scenery stehen auch ETC’s Lichtsteuerungskonsolen für Demonstrationen bereit. Darunter das beliebte Eos Ti System, das nach vielen erstklassigen Referenzen zunehmend zum Standard in europäischen Theatern wird. Überdies präsentiert ETC die bekannten und bewährten Architektur-Lichtsteuerungssysteme wie: Unison Paradigm für gebäudeweite Kontrolle und Mosaic, das für die Kontrolle komplexer und dramatischer Beleuchtung sowie AV-Effekten sorgt.


www.etcconnect.com