ETC Beleuchtung und Steuerung für das Oslo Konserthus

Elektrik Solutions aus Norwegen hat für eine Renovierung des Oslo Konserthus (Osloer Konzerthaus) die Beleuchtung und Leistungssteuerung geliefert. Für die Saalbeleuchtung wurden etwa 100 ETC Selador Desire D40 Lustr+ LED-Scheinwerfer in der Decke des Zuhörerraums eingebaut, weitere 14 im Chorraum hinter der Bühne und außerdem ein ETC Unison Paradigm-System für deren Steuerung. Projektleiter für die Firma Elektrik, Benjamin Reinhoff, erläutert: „Das Personal des Konzerthauses hatte bereits seit einiger Zeit vorgehabt, die Beleuchtung auszutauschen, hatte jedoch nichts wirklich Passendes gefunden. Gesucht wurde ein System mit guter Lichtqualität und einer gleichmäßigen Dimmkurve ...

Elektrik Solutions aus Norwegen hat für eine Renovierung des Oslo Konserthus (Osloer Konzerthaus) die Beleuchtung und Leistungssteuerung geliefert. Für die Saalbeleuchtung wurden etwa 100 ETC Selador Desire D40 Lustr+ LED-Scheinwerfer in der Decke des Zuhörerraums eingebaut, weitere 14 im Chorraum hinter der Bühne und außerdem ein ETC Unison Paradigm-System für deren Steuerung. Projektleiter für die Firma Elektrik, Benjamin Reinhoff, erläutert: „Das Personal des Konzerthauses hatte bereits seit einiger Zeit vorgehabt, die Beleuchtung auszutauschen, hatte jedoch nichts wirklich Passendes gefunden. Gesucht wurde ein System mit guter Lichtqualität und einer gleichmäßigen Dimmkurve. Über die norwegische Beratungsfirma ÅF Lighting zeigten wir ihnen eine Reihe verschiedener Optionen. Anfangs sahen die Techniker einen Scheinwerfer mit weißen LEDs, waren aber mit dem Ergebnis nicht glücklich – der Stoff der Theatersitze ist von einem besonderen Blauton und kam nicht richtig zur Geltung. Also machten wir einen Versuch mit zehn ETC Selador-Scheinwerfern, die mit ihren sieben LED-Farben speziell dafür ausgelegt sind, Farben und Hauttöne genau wiederzugeben oder sogar zu verbessern. Der Berater, Morten Jensen, berichtete uns, dass dieses das beste Ergebnis war, das er je gesehen habe, und dass es das einzige Produkt war, das die Spezifikation auch nur annähernd einhielt."

Um die neuen Scheinwerfer zu steuern, installierte Elektrik ein ETC Unison Paradigm-System – ideal, um die Vorteile der Scheinwerfer voll auszunutzen – sowie zusätzliche Relaismodule zum vorhandenen ETC Sensor-Dimmerrack. Reinhoff sagt: „Die Scheinwerfer sind sowohl an das Paradigm-System als auch an die Haupt-Lichtkonsole angeschlossen. Für jeden Scheinwerfer kann eine Pixelmap festgelegt werden – so wird die Saalbeleuchtung zu einem Teil der Bühnenbeleuchtung." Paradigm hilft, die Beleuchtung im Haus für eine Vielzahl von Anwendern bedienungsfreundlich zu machen, von Beleuchtungstechnikern über das Einlasspersonal bis hin zum Wartungspersonal. Dadurch, dass das System mit einfachen Tastenstationen oder einem LCD-Bildschirm ausgestattet ist, kann es für alle Arten von Benutzern genau die Beleuchtung liefern, die sie benötigen, ohne auf einen Stellwerker angewiesen zu sein. Gleichzeitig minimiert es die Gefahr, andere Situationen zu stören, wie etwa beim Einschalten der Saalbeleuchtung während einer Aufführung. Über die Lichtsteuerung per Tastendruck hinaus bietet Paradigm fast unbegrenzte Möglichkeiten, sowohl bei den Aufführungsfunktionen als auch bei alltäglichen Funktionen bestimmte Ereignisse automatisch auszuführen.

Norwegens nationaler Fernsehsender NRK besucht oft den Saal, um Konzerte aufzuzeichnen, und während früher der Beleuchtungsmeister große 5K-Scheinwerfer verwendete, um das Publikum ganz in Blau zu tauchen, ist eine Beleuchtung mit so hohem Energieverbrauch jetzt nicht mehr erforderlich. Selador ist ideal für tiefe Farben wie Rot und Blau und liefert mit einem Bruchteil an Strom mehr Licht. Dag Jonny Martinsen, technischer Leiter des Osloer Konzerthauses, sagt dazu: „Unsere Herausforderung bestand darin, die Symmetrie des Raums hervorzuheben und ihn wirklich ganz auszuleuchten. Die ETC Selador-Scheinwerfer erfüllen diese Aufgabe gut – wir haben festgestellt, dass ihre Möglichkeiten fast unbegrenzt sind. Die bisher geäußerte Resonanz reicht von ‚Großartig!‘ aus den Reihen einiger Regisseure bis hin zu überhaupt keiner Reaktion von Seiten des Orchesters – was ein sehr gutes Zeichen ist!"

www.etcconnect.com

Quelle: ETC - Electronic Theatre Controls GmbH