Erweiterung der C-Serie von Lab.gruppen

Der schwedische Hersteller Lab.gruppen erweitert die Reihe der Netzwerküberwachten C-Series-Hochleistungsverstärker für Installationsanwendungen.

Der C 88:4 ist das neue Gerät der C-Serie von Lab.gruppen und der leistungsstärkste vier-Kanal-Installationsverstärker dieser Serie. Mit vier mal 2.200 Watt an zwei Ohm ist der C 88:4 auch für leistungshungrige Subwoofer, für große Arrays oder für große 100/70 Volt - Lautsprechernetze stark genug. Jeweils zwei Kanäle ermöglichen die Brückenschaltung mit beeindruckenden 4.600W an vier Ohm Lasten. Natürlich kommt auch der C 88:4 in einem 2 HE Gehäuse mit nur 12kg Gewicht und setzt damit erneut einen Meilenstein für Hochleistungsverstärker zu Installationszwecken.



C-Series-Verstärker sind in ihrer einzigartigen Weise zum Anschluss an unterschiedlichste Lastbedingungen vorbereitet. Jeder Kanal verfügt über einen einstellbaren VoltagePeak Limiter (VPL), der den Ausgang optimal an jede beliebige Lautsprecherlast anpasst, gleichgültig ob an einen großen Subwoofer oder an einen kleinen 70/100V Deckenlautsprecher. Der VPL Spitzenspannungslimiter arbeitet in  Kombination mit der einstellbaren Verstärkung und ermöglicht damit unabhängig von Eingangspegel oder Lautsprecherimpedanzen maximale Leistungsdaten.



Jeder C-Series-Verstärker ist mit NomadLink netzwerkfähig. Mit NomadLink können die wichtigsten Verstärkerparameter via Lab.gruppen Device Control Software überwacht werden. Kanalabschaltung, wie sequenzielles Ein- und Ausschalten gehören ebenfalls zum Leistungsumfang der Netzwerkkontrolle.

 

www.trius-audio.de