Erneut Vector-Pulte bei Bravo Super Show im Einsatz

Wie bereits bei der Bravo Super Show 2007 kam auch 2008 wieder ein COMPULITE-VECTOR-Lichtstellpult zum Einsatz

Im Rahmen der Bravo Super Show wird alljährlich der „Bravo-Otto“ vergeben, mit dem Musiker und bekannte Größen aus dem Show Business von den Bravo-Lesern gewählt und ausgezeichnet werden. Die Bravo Supershow machte am Samstag, den 3. Mai 2008, erstmals in der Franken-Metropole Nürnberg Station und brachte angesagte Chartstürmer und strahlende BRAVO-Otto-Sieger in die "Arena Nürnberger Versicherung". Acts waren unter anderem Ashlee Simpson, Aloha from Hell, Oliver Pocher, No Angels, US5 und Culcha Candela.

Wie bereits bei der Bravo Super Show 2007 kam auch 2008 wieder ein COMPULITE VECTOR Lichtstellpult zum Einsatz. Lichtdesigner Dirk Feuerstein und Operator Klaus Bolte verließen sich für das Showlicht auf eine Vector Red, ein Vector Editor Wing und 2 Vector Playback Wings sowie 4 Compulite E-Ports. Für Weißlicht und Video wurden zusätzlich zwei Hog2 eingesetzt.


Das Licht-Rigg bestand aus rund 600 Scheinwerfern, darunter  88 Mac-600, 81 Mac-700, 10 BigLite 4.5 und sechs Nova Flowers.

Klaus Bolte zeigte sich mit der Vector sehr zufrieden: „Die Vector hat eine aufgeräumte und übersichtliche Oberfläche und läuft sehr zuverlässig und stabil. Speziell für den Showbereich bietet sie zahlreiche intelligente Funktionen und schnellen Zugriff auf alle wichtigen Daten und Parameter.“

 

www.feiner-lichttechnik.de