Elation EVLED 20 im Einsatz auf OneRepublic-Tour

Das EVLED-20-LED-Panel von Elation Professional steht im Mittelpunkt der aktuellen OneRepublic-Tour ...

Das EVLED-20-LED-Panel von Elation Professional steht im Mittelpunkt der aktuellen OneRepublic-Tour. Chris Isle, Produktions- und Lichtdesigner der „Native“-Shows, schuf deren diamantenförmigen Look zusammen mit dem Inhaber des Video-Content- und Equipment-Service-Providers Moo TV Scott Scovill. Dieser zeichnet auch als Tour-Lieferant für die EVLED-Panels verantwortlich.



„Scott und ich hatten die EVLED-20-Panels bereits auf einigen anderen Tourneen im Einsatz; für diese Show erarbeiteten wir das Konzept in Absprache mit der Band“, erläutert Isle. „Für das ungewöhnliche Design brauchten wir ein Produkt, das auch mittels maßgeschneiderter Frames  einfach zu montieren ist und kaum Wartung erfordert.“ Die EVLED-Panels, halbdurchsichtige 20-Millimeter-Screens mit mittlerer Auflösung und IP65-Rating, befinden sich statisch im hinteren Bereich der Bühne.



Leuchtdichte von 4.000 Nits



Die „Native“-Tour von OneRepublic startete Anfang 2013 und machte im Laufe der Monate in großen wie kleinen Spielstätten Halt. Folglich ändert sich auch die Zahl der jeweils verwendeten Panels. Wenn alle fünf Screens in Betrieb sind, leuchten an die 120 EVLED 20. Um die facettenreiche Musik der Band zu ergänzen, lässt Isle eine Vielzahl an verschiedenen Videoelementen über die Panels laufen. Diese wurden von Moo Creative zusammen mit OneRepublic erstellt. In Teile der Show fließen auch IMAG-Elemente ein.



Wichtige Faktoren für die Entscheidung waren für Isle und sein Team sowohl Budget als auch Reiselogistik. Das EVLED 20 strahlt eine Leuchtdichte von 4.000 Nits aus. Diese genügt hellen Umgebungslichtsituationen wie Light-heavy-Rigs oder Outdoor-Situationen.

www.elationlighting.eu