Einstein-Passage erstrahlt im LED-Glanz

Dank der Einstein-Passage ist der neue Bahnhof im schweizerischen Aarau zwischen Basel und Zürich um einen Blickfang reicher. Mit einer Albert-Einstein-Gedenktafel und einer aufwändigen LED-Installation erstrahlt der Durchgang zwischen der Bahnhofshalle und der großen Halle in neuem Glanz ...

Dank der Einstein-Passage ist der neue Bahnhof im schweizerischen Aarau zwischen Basel und Zürich um einen Blickfang reicher. Mit einer Albert-Einstein-Gedenktafel und einer aufwändigen LED-Installation erstrahlt der Durchgang zwischen der Bahnhofshalle und der großen Halle in neuem Glanz. Technische Grundlage der Lichtinstallation sind die LED-Kacheln C31 von Schnick-Schnack-Systems GmbH aus Köln. In Verbindung mit dem Systemnetzteil 4E wird die Einstein-Passage dadurch in ein buntes Lichtermeer getaucht. Die Gedenktafel ist ein Ehrendenkmal für den weltberühmten Physiker und Nobelpreisträger Albert Einstein, der als 16-jähriger für ein Jahr in Aarau gelebt hat und in dieser Zeit die Hochschulreife (Matura) an der Alten Kantonsschule absolvierte. Ein Projekt dieser Größenordnung konnte nur aufgrund der erfolgreichen Kooperation von Technik und Kreativität realisiert werden. Schnick-Schnack-Systems ist ein erfolgreiches Unternehmen der LED-Branche, deren oberstes Ziel es ist, komplexe Technik einfach anwendbar zu machen und damit neue kreative Möglichkeiten zu schaffen. Dabei stehen nicht einzelne Produkte im Vordergrund der Dienstleistung, sondern vor allem gesamtheitliche Lösungen.

www.schnickschnacksystems.com