Ein Gerät für alles: Das VDO Atomic Dot von Martin by Harman

Das VDO Atomic Dot von Martin by Harman ist ein äußerst flexibles LED-Tool, das sich als Blinder, Strobe und Beam-Light nutzen lässt.

  • © Lightpower

  • © Lightpower

  • © Lightpower

© Lightpower

Mit dem VDO Atomic Dot hat Martin by Harman ein äußerst flexibles LED-Tool entwickelt, das sich als Blinder, Strobe und Beam-Light nutzen lässt und das zusätzlich noch den bekannten Martin AURA Effekt bietet.

Den VDO Atomic Dot gibt es in der Version WRM (warmweiß 2.700K) und CLD (kaltweiß 5.700K). Beiden Versionen vereinen in ihrem kompakten, IP65 zertifiziertem Gehäuse, zahlreiche Effekte. Unter anderem bieten sie ein LED-Leuchtmittel in der Mitte ihrer Optik, mit dem intensive Beam-Effekte (11° Abstrahlwinkel) möglich sind. Diese lassen sich dank optionaler Diffusoren (PAR30-Filtergröße) auf bis zu 60° erweitern. Damit sind eindrucksvolle Gegenlichteffekte als Strobe oder Blinder realisierbar.

Der Martin AURA Effekt mit inbegriffen

Die einzeln ansteuerbaren 16 RGB-LEDs, die um die weiße LED angeordnet sind, ermöglichen zudem den bekannten Martin AURA Effekt, der pixel-genau oder über vorprogrammierte Makros im Gerät abgerufen werden kann. Zusätzlich lassen sich über das Martin P3 System Video-Mappings aus einer Vielzahl von Atomic Dots leicht in das Lichtdesign integrieren.

Die einfachen, aber dennoch umfangreichen Montagemöglichkeiten erlauben zudem vielfältige Designs, da die Geräte als Cluster, Array, Matrix oder auch als 4-Lite oder 8-Lite werkzeuglos montiert werden können. Gesteuert werden kann der VDO Atomic Dot über DMX, Art-Net, sACN oder das Martin P3-System.

Ein weiterer interessanter Beitrag von Lightpower finden Sie hier!