Effektvolle Lichttechnik für große Silvesterparty am Brandenburger Tor in Berlin

Die Silvesterparty am Brandenburger Tor ist seit Jahren der größte Event in ganz Deutschland zum Jahreswechsel. Lichttechnisch wird die Veranstaltung bereits seit 18 Jahre durch Helicon-Media GmbH betreut ...

Die Silvesterparty am Brandenburger Tor ist seit Jahren der größte Event in ganz Deutschland zum Jahreswechsel. Millionen Besucher zieht es alljährlich auf die sich über zwei Kilometer erstreckende Partymeile, die vom Brandenburger Tor bis zur Siegessäule reicht. Das Bühnenprogramm war auch in diesem Jahr reich bespickt mit nationalen und internationalen Stars wie Udo Jürgens, Andreas Bourani, Cassandra Steen, Culture Beat, DJ BoBo, Hot Chocolate, Kim Wilde, The Boss Hoss und den Scorpions und wurde live im ZDF übertragen wurde. Lichttechnisch wird die Veranstaltung bereits seit 18 Jahre durch Helicon-Media GmbH betreut. Der Ausgangspunkt für das diesjährige Lichtdesign von Gerd Helinski war eine imposante Bühnenkonstruktion aus der Feder von Jens Meinecke (Steel United Group im Auftrag der Wohlthat-Entertainment GmbH). Die Bühne sollte als ganzheitliches Gebilde trotz ihrer imposanten Größe noch ein größtmögliches Maß an Transparenz auf das Brandenburger Tor bieten. Dabei musste die Technik mit dem Brandenburger Tor als Hintergrund verschmelzen. Der Einsatz der Ressourcen war entsprechend so geplant worden, dass sie auch den Anforderungen an die ZDF Livesendung gerecht wurden. Für die Bühnenkonstruktion war StageCo Deutschland GmbH, für den Sound artecom-Berlin GmbH & Co. KG und die Video-Subregie AVE-Verhengsten GmbH & Co verantwortlich. Das Lichtequipment stammte komplett von der HELICON-MEDIA GmbH. Aufgrund der langjährigen Erfahrung setzte Gerd Helinski neben Bewährtem auch auf neue Technik. Hier fiel die Wahl unter anderem auf den ROBE Robin 600 LEDWash. Neben den zahlreichen Features, die dieses Gerät mitbringt, trug auch der guten Ruf den ROBE Geräte hinsichtlich der Betriebssicherheit auch bei widrigen Witterungsverhältnissen zu dieser Entscheidung bei. Unter anderem kamen 40 Einheiten des Robin 600 LEDWash auf der Hauptbühne zum Einsatz. Sie waren gepaart mit Spots in vier symmetrischen Linien als Gegenlicht angeordnet, welches die Dimension und die Tiefe der Bühne unterstreichen sollte. In diesem Jahr wurde außerdem ein ArKaos MediaServer eingesetzt. Der A10 bespielte mehrere LED-Screens. Die Projektleiter bei Helicon-Media waren Stefan Krawietz und Tobias Müller, die mit einer vierzigköpfigen Crew, die Lichteinbauten für Haupt und Nebenbühnen auf dem gesamten Areal umsetzten. Udo Thimm war für das Operating für Licht und Medienserver während des Abends zuständig. Produktionsleiter war Jens Meinecke (Wohlthat-Entertainment). Der Veranstalter war die Silvester in Berlin-GmbH mit Willy Kausch und Rainer Wohlthat an der Spitze.

www.helicon.de