Digidesign veröffentlicht Pro Tools 8

Auf der AES präsentierte der Hersteller seine Software mit erweiterten Features.

Hierzu zählen eine neu gestaltete Benutzeroberfläche, die kontrastreichere Text- und Grafikdarstellung und frische Kreativ-Tools für die Komposition, Bearbeitung und Mischung professioneller Musik- und Post-Production-Projekte.

 

Mit einem modular arrangierbaren Editor-Fenster und einer konfigurierbaren Edit-Fenster-Toolbar soll der Studioalltag vereinfacht werden. Auch wenn Digidesign seinem erfolgreichen Grundkonzept treu bleibt, stehen neben der klassischen Audiobearbeitung interessante Neuigkeiten ins Haus. Hier ein kurzer Überblick: Moderne, professionelle Funktionen für MIDI-Editing, Notensatz und Druck, umfangreichere Plug-In-Kollektionen für Musikproduktion und Sounddesign, einschließlich 20 aktueller AIR-Effekte und fünf neuer Software-Instrumente.

 

Des weiteren warten hochwertige Amp-Simulationen, eine Elastic Pitch-Funktion für die Transposition von Musik in Echtzeit sowie Integrationsmöglichkeiten für Mischkonsolen und Controller auf ihren Einsatz. Die große DAW Pro Tools|HD 8 unterstützt Erweiterungsoptionen wie die neue Satellite Link-Software, welche die Möglichkeit bietet, bis zu fünf Pro Tools|HD-Workstations in einem System zu steuern. Zudem kann Avid HD/SD-Videomaterial mit Hilfe der Media Composer-basierten Video Satellite-Erweiterung oder via Video Satellite LE QuickTime HD/SD- und Avid SD-Videos in die Pro Tools|HD-Umgebung eingebunden werden. Für Projektstudio-Besitzer, die Pro Tools LE 8 und Pro Tools M-Powered 8 verwenden, steht eine erweiterte Track-Anzahl - 48 Audio-Tracks - zur Verfügung.

 

Voraussichtlich Ende 2008 wird Pro Tools 8 für große und kleine Systeme erhältlich sein.

 

www.megaaudio.de