die2.8 mit AADC-Technologie von cadenbach acoustics

Zur Prolight + Sound 2009 wurde das „die2.8“ AADC Line Array vorgestellt. Ab Auslieferung stehen mehrere vorkonfigurierte Settings für den cadenbach acoustics D1 F.I.R./I.I.R. Controller zur Verfügung.

Das „die2.8“ System zielt als Line-Array auf einen Markt ab, der ein skalierbares System benötigt, das sowohl kompakt und unauffällig genug ist für kleinere Galaveranstaltungen, aber auch leistungsfähig genug für mittlere Rockkonzerte.

Das „die2.8“ Line Array Topteil arbeitet im Low-Mid Bereich mit zwei 8 Zoll Chassis diese werden (aus leistungstechnischen Gründen) einzeln aber mit dem gleichen Signal angesteuert. Sie sind dipolar angeordnet zu zwei spezial 4“ Planartreibern, die akustisch ab ca. 1300Hz anfangen zu wirken. Durch den extrem schmalen Austrittsschlitz der Hochton-Planartreiber, und mit Hilfe austauschbarer Hochton und Mittelton Abdeckplatten die sich auf den 8 Zoll Chassis befinden, kann das „die2.8“ System Abstrahlwinkel zwischen 60° und 120° realisieren. Um das zu ermöglichen, wird in der neuen „die2.8“ die patentierte cadenbach acoustics AADC (Advanced Active Dispersion Control) Technologie eingesetzt.

AADC ist eine von cadenbach acoustics erforschte Technik zur Kontrolle des Abstrahlwinkels von Lautsprechersystemen in weiten Bereichen ihres geforderten Arbeitsfrequenzbereichs. Dazu wird der Arbeitsfrequenzbereich auf verschiedene Chassis aufgeteilt und dann mit F.I.R. Filtern, die einer Phasen- und Frequenzgang-Zielfunktion folgen, gezielt überlappt. Die Energiedichte wird kontrolliert, in verschiedenen Frequenzbereichen gewichtet und in der Summe innerhalb des Abstrahlwinkels konstant gehalten. AADC ermöglicht, das System ohne Schwierigkeiten auch in Anwendungen mit klassischer Musik mit den nötigen Sicherheitsreserven zu benutzen.

Mit Array Konfigurationen ab 4 bis 8 Elementen pro Seite, ist das „die2.8“ System schon bestens einsetzbar, mit 12 bis maximal 24 Elementen lassen sich dann schon mehr als 5.000 Zuhörer beschallen. Ein Cradel zum Einsatz als Downfill und Nearfill-System, zusammen mit der „die2.10“ und der „die2.12“, ist vorgesehen, da die „die2.8“ die gleiche Hochtoneinheit benutzt.

Mit dem cadenbach acoustics „die2.8“ AADC System ist laut Hersteller ein weiteres flexibles Line Array zur Familie der „die-Systeme“ auf den Weg gebracht worden, mit den gleichen Vorzügen - Klangreinheit, geringes Gewicht und optimierte Aufbauzeiten – wie schon die drei bisherigen cadenbach acoustics Line Arrays.

www.cadenbach.eu