Die drei ??? im Planetarium Bochum – mit Shure Atmosphea

Das Zeiss Planetarium Bochum zählt deutschlandweit zu den modernsten Einrichtungen und bietet neben seinen astronomischen Präsentationen auch regelmäßig aufwendig umgesetzte Live-Shows. Ab Juni dieses Jahres gastiert die Kult-Hörspielreihe „Die drei ???“ im Planetarium Bochum. Dank des neuen Shure Atmosphea 3D Surround-Systems erleben die Besucher der Show die drei Hobby-Detektive aus Rocky Beach in ungeahnt räumlich-realistischer Klangqualität.

Die Klangatmosphäre genießt bei der Produktionsfirma HO3RRAUM Media, die gemeinsam mit dem EUROPA-Label „Das Grab der Inka-Mumie“ und zwei weitere Folgen inszeniert hat, einen hohen Stellenwert. „Durch das neue 3D Soundsystem erwartet die Zuhörer ein ganz besonderes Hörerlebnis. Es entstehen mitreißende Spannungsbögen und die Emotionen der Akteure werden 1:1 transportiert“, erklärt Markus Schäfer von HO3RRAUM Media. Das neue Soundsystem Atmosphea gibt selbst komplexe 3D Szenen wieder und eignet sich zudem zur variablen Nachhallzeitverlängerung. 58 individuell ansteuerbare Lautsprecher gewährleisten im Bochumer Kuppelkino einen optimalen, realistischen Klang für jeden der 260 Sitzplätze des Planetariums und schaffen damit ein nie dagewesenes, räumliches Sounderlebnis.

Das Atmosphea System im Planetarium Bochum entstand in Zusammenarbeit von Shure und dem Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT. Atmosphea arbeitet mit Algorithmen der Wellenfeldsynthese, basierend auf der SpatialSound Wave Technologie des Fraunhofer IDMT. Im Hintergrund garantieren High-End Audioprodukte von Shure und QSC Audio die Umsetzung des atmosphärischen Sound-Highlights. So entsteht das Gefühl, tatsächlich mittendrin zu sein, wenn Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews sich aufmachen, das Rätsel um eine gestohlene Mumie zu lösen.

Für die technische Umsetzung des Projekts in Bochum zeichnet das Unternehmen Beckhoff Technik & Design unter Projektleitung von Alexander Hülshorst verantwortlich.

„Die drei ??? und das Grab der Inka-Mumie“ feiert am 2. Juni im Planetarium Bochum Premiere und läuft bis einschließlich 13. September. Es folgen „Die drei ??? und der Tornadojäger“ sowie „Die drei ??? und das kalte Auge“.


www.planetarium-bochum.de

www.atmosphea.de
www.idmt.fraunhofer.de