Die 10. SEEBURG Hausmesse war ein voller Erfolg

Die jährlich stattfindende Hausmesse bei SEEBURG war auch dieses Jahr wieder sehr erfolgreich.

Kunden und Fachinteressierte aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz waren am Montag, den 17.11. gekommen, um sich über die neuesten Entwicklungen zu informieren, an diversen Seminaren teilzunehmen oder einfach um etwas „ fachzusimpeln“ und mit anderen Seeburg-Anwendern Erfahrungen auszutauschen.



Bei dieser Gelegenheit konnte man auch Produkten in Form von Studien und Prototypen begegnen, die spätestens zur kommenden Prolight+Sound in Frankfurt offiziell vorgestellt werden sollen:



GALEO Sub XT:
zwei mal 21-Zoll-Hochleistungs-Basserweiterung für das Galeo XT System. Durch die Verwendung neu entwickelter Neodym-Chassis mit 135mm Schwingspule und einer Maximalauslenkung von 70mm (Peak to Peak) können Schallpegel von weit über 145 dB im Bereich von 35Hz bis 60 Hz erzeugt werden. Die Auslieferung der ersten Systeme ist für Frühjahr 2009 vorgesehen.

TSM15 MKII:
Nachfolger der seit 1997 im Programm befindlichen Multifunktionsbox TSM15. Das neue, gewichtsreduzierte Nachfolgemodell besitzt neben einer verbesserten Optik einen praxisnäheren Aufstellwinkel und weitere Detaillösungen.

TSM8:
Der große Bruder der legendären TSMini wird bereits Mitte Dezember ausgeliefert. Neben einem drehbaren Horn kommt auch hier der geänderte Aufstellwinkel zur Anwendung.



Das große Highlight der SEEBURG Hausmesse war jedoch ohne Zweifel das GL16 Mini Line Array. Gleich 16  horngeführte Tweeter und vier koaxial dahinter angeordnete 6.5-Zoll-Speaker bilden einen mit 19 Centimeter sehr schmalen „Cylindric Wave Radiator“. Das neue System kann als Einzellautsprecher eingesetzt werden und in Kombination mit weiteren GL16 Einheiten dank der integrierten Flugmechanik in größeren Clustern geflogen werden. Damit stehen sie wesentlich größeren Systemen im Pegel in nichts nach, sind aber wesentlich unauffälliger wie vergleichbare Systeme.

 

www.seeburg.net