Deutsche Firma stellt neue Kulissen-Technik vor

Die Kulissenbilder von Big Image sind in zwei Varianten verfügbar. Beide haben den Anspruch, das Geschehen auf der Bühne nicht zu stören.

Mit seiner neuen Technik möchte das Unternehmen Big Image Kulissen in Stimmung setzen. Die Bilder mit den Namen „Translight Fabric“ und „Translight Day-to-Night“ messen 12 mal 50 Meter, der Hersteller druckt sie doppelseitig auf Baumwollstoff. Beleuchtet man die Bilder, sollen Übergänge zwischen Tag und Nacht möglich sein.

Niederlassungsleiterin Charlotte Schwarzmeier sagte: „Bislang war es schwierig, verschiedene Tagesstimmungen mit einem Bühnenbild zu erzeugen, ohne dass Nähte, Schatten und Reflexionen vom eigentlichen Kunsterlebnis ablenkten.“ Für Translight Fabric verarbeitet Big Image ein nicht reflektierendes Baumwollgewebe, das auf dem größten Textilprinter der Welt, Infinitus, doppelseitig und nahtlos bedruckt werden kann.

Übergänge zwischen hell und dunkel

Bedruckt man den Stoff beidseitig mit identischen Motiven (Translight Fabric), sind mit Auf- und Rücklicht Farbspiele, Schattierungen und Stimmungen möglich. Die Lichtquelle scheint laut Hersteller nicht durch. Wird die Baumwolle mit Tag- und Nachtmotiven bedruckt (Translight Day-to-Night) und entsprechend beleuchtet, können Übergänge zwischen hell und dunkel simuliert werden.

Für Jo Schramm, Bühnenbildner an der Opéra National de Lorraine im französischen Nancy, generiert Translight Fabric „ein fantastisches Gefühl der Tiefe auf der Bühne.“ Es funktioniere. Der langjährige Kunde von Big Image war mit seinem Bühnenbild für die Oper „Armide“ einer der ersten, der Translight Fabric, Day-to-Night getestet hat.

Big Image ist in der digitalen Großbildkommunikation auf weichen Materialien tätig. Seit 35 Jahren arbeitet das Unternehmen mit Sitz in Potsdam für Theater, Opern, Film- und TV-Produktionen, Ausstellungen, Museen und den Einzelhandel.

www.bigimagesystems.com