Cordial bestückt koaxiale Kabel nach Einsatzgebiet

Der deutsche Kabelhersteller Cordial legt mit seinen HD-KOAX-Kabeln zwei neue Typen für die Installation und den mobilen Betrieb auf ...

Der deutsche Kabelhersteller Cordial legt mit seinen HD-KOAX-Kabeln zwei neue Typen für die Installation und den mobilen Betrieb auf. Koaxiale Kabel auf Kupfer-Basis überbrücken im Broadcast-Bereich seit jeher extreme Distanzen. Sie werden auch heute noch für die Übertragung von digitalem Video bevorzugt dort eingesetzt, wo die Umsetzung auf Glasfaser schlicht zu kostspielig ist.

Beide Kabel weisen einen dichten Flechtschirm mit unterlegter beidseitig Alu-kaschierter Polyesterfolie auf, verwenden aber je nach Einsatzgebiet einen starren Innenleiter und einen flammhemmenden FRNC-Mantel oder einen geflochtenen Innenleiter und einen flexiblen PVC-Mantel. Wegen der exakten Einhaltung des geforderten Wellenwiderstandes erreicht das CVM 08-32 HD-FLEX bei Standard-SDI-Anwendungen Distanzen bis zu 245 Meter, das Festinstallations-Kabel CVI 10-48 HD FRNC sogar bis zu 360 Meter.

www.cordial.eu