coolux China präsentiert neue Hardware-Interfaces

coolux China wird auf der diesjährigen infoCOMM in China mehrere neue Hardware-Interface-Produkte der Pandoras-Box-Linie vorstellen ...

coolux China wird auf der diesjährigen infoCOMM in China mehrere neue Hardware-Interface-Produkte der Pandoras-Box-Linie vorstellen. Unter den von coolux China ausgestellten Produkten befindet sich beispielsweise die neue Net-Link-Produktfamilie. Diese ermöglicht das Konvertieren einer großen Anzahl externer Inputs in Netzwerkdaten.

Jedes Gerät kann mit bis zu zwei frei konfigurierbaren Modulen ausgestattet werden. Ein wichtiges Einsatzfeld der Net-Link-Produkte ist die Verbindung von Schaltrelais, Sensoren-Input/Output und der weit verbreiteten Widget-Designer-Software von coolux. Auf der infoCOMM in China wird coolux folgende  Net-Link-Module präsentieren: 24V-, 48V-, 0-10V- und einen Glasfaser-Input.

Neue ID-Tags

Die münzgroßen coolux-ID-Tags sollen das Umsetzen von Echtzeit-Tracking-Szenarien einfacher, zuverlässiger, vielseitiger und nicht zuletzt kostengünstiger machen. Jeder einzelne Tag kann laut Hersteller mit einer individuellen ID versehen werden. 256 der Tags mit einer solchen ID können so im Rahmen eines einzigen Setups vereinigt und in Echtzeit verfolgt werden. ID-Tracking wird innerhalb einer 4 x 6 Meter großen Tracking-Fläche am Stand von coolux gezeigt werden.



Ein visuelles Highlight stellt die Kombination eines Sportwagen- sowie eines entsprechenden 3D-Modells im Interface eines Pandoras-Box-Systems dar. Ein vor dem Modell aufgebauter Monitor wird das Modell hinter sich zeigen und gleichzeitig getrackt werden. Der hochkant aufgebaute Monitor bewegt sich mit verschiedener Geschwindigkeit in einem Halbkreis vor und zurück, wobei das Modell synchron sichtbar bleibt.  Das Setup soll den Standbesuchern eine Art Röntgeneffekt zeigen.

www.coolux.com