Complete Audio realisiert Bushido Live Konzert

Am 15. Oktober hat der erfolgreiche HipHop Künstler und Rapper Bushido in der Hauptstadt ein Gratis- Live-Konzert in der neuen O2 Arena gegeben.

 

In der Multifunktionshalle der Superlative sorgte das Team von Complete Audio unter Leitung von André Rauhut für das passende Ton- und Lichtequipment. Speziell für den druckvollen Rap stand nur das Allerbeste aus dem Martin Audio Produktportfolio auf der Materialliste, diesmal satt erweitert um das neue Martin Audio Longbow Line Array.

Bushido ist zurzeit einer der schillernden Künstler in der deutschen Musikszene. Geliebt von den Fans, kritisiert von öffentlichen Gremien. Nichtsdestotrotz füllt der Gangsta-Rapper die Konzerthallen und konnte in Berlin sogar mitten in der Woche über 14.000 begeisterte Anhänger scheinbar mühelos in die O2 Arena mobilisieren. Mit Complete Audio Berlin ist Bushido schon seit Jahren unterwegs. Der Berliner Dienstleister ist on tour oder bei Events für die technische Planung, Organisation und Durchführung von Ton- und Lichttechnik zuständig. Das Unternehmen genießt Bushidos Vertrauen und das der Band, sowohl die Songs als auch den Rap technisch einwandfrei mit dem richtigen Druck zu untermauern. Die Bühnenshow erhält den passenden Nervenkitzel in Form von Licht, Nebel, Rauch, Fontänen, Feuerwerk und visuellen Effekten. Auch der Event in der O2 Arena begann daher mit einem großen Knall. Dann folgten 90 Minuten furiose Live Performance.


André Rauhut über die Zusammenarbeit mit Bushido und die technische Herausforderung in der Halle:

„Aus unseren Erfahrungen der letzen Jahre, was Tourneen und Shows mit Bushido angeht, war von vorne herein klar, dass der Druck, den Bushido in mittleren Hallen und Clubs benötigt, auch in der O² Arena funktionieren muss. Daher sind wir im Vorfeld an diese Show anders herangegangen als z.B. an eine Rock/Pop Produktion in derselben Location. Nachdem die Materialplanung fertig war, hat der Systemtechniker Nils Uhthoff für den Ton eine umfangreiche Simulation der Halle mittels Martin Audio Display Software erstellt. Er entschied sich für zwei Haupt Arrays aus 24 Martin Audio W8Longbow. Zwei weitere Martin Audio Arrays wurden als Outfills zur Beschallung der seitlichen Tribünen eingesetzt. Diese bestanden aus je acht W8LC und vier W8LM. An der Bühnenvorderkante und auf den Subs waren 16 Martin Audio W8LM als Nahfeldbeschallung verbaut. Insgesamt kamen 30 Martin WS-218X Subbässe zum Einsatz. Das gesamte System wurde mit ca. 60 Endstufen der Crest Pro Serie angetrieben. Die Controller kamen alle von XTA, drei DP 448 und vier DP 226 taten hier ihren Dienst. Auch auf der Bühne waren Martin Audio Produkte erste Wahl: 12 Martin Audio LE 1500 Monitore und 2 Sidefills aus je 2 W8C/3 WLX Sub.“

 

www.atlanticaudio.de