Cobrasound steigt in den K-Standard auf

Die Hamburger Firma Cobra sound light hat ihren L-ACOUSTICS Bestand auf 36 KUDO-Line-Source-Lautsprecher, 8 SB28 Bässe mit entsprechender LA-RAK/LA8 Controller Plattform aufgestockt.

Die Geschäftsführer Michael und Matthias Buchner hatten sich schon 2005 als eine der ersten für das damalig neue KUDO-System entschieden , weil “sein authentischer und natürlicher Klang” überzeugte. Nach ihrer Devise “nur Produkte, die uns technisch zu 100 Prozent überzeugen und unseren umfassenden Praxistest überstehen, kommen in unseren Lagerbestand” hat man sich - nach einem aussagekräftigen Vergleichstest – für die Erweiterung des bisherigen L-ACOUSTICS Inventars mit der neuen Controller Plattform entschieden. Der kommerzielle Erfolg des Systems spielte hier natürlich auch eine wichtige Rolle. “Die Nachfrage der Kunden dieses auf dem Markt gut akzeptierten Produkt steigt ständig”, bestätigt Michael Buchner.



Zum Einen entsprach die Weiterentwicklung in Richtung KUDO/LA8 Plattform dem Wunsch, sich dem neuen universellen K- Standard des RENTAL NETWORK anzupassen, Leistung und Kompatibilität mit anderen Systemen zu gewährleisten. Zum anderen sind die Techniker aber auch von den LA8 Presets beeindruckt: “Eine solche Leistung und Klangqualität bei einem so kompakten System mit seiner aktuellen Preset Generation hat uns überzeugt”, meint Michael, “mit seiner K-LOUVER Technologie ist das KUDO-System so flexibel und bietet damit ein breites Spektrum von Anwendungsmöglichkeiten, so dass man an einem Tag eine Industrieveranstaltung und  am nächsten ein großes Outdoorevent abdecken kann”. Wie zum Beispiel die beliebte Segelveranstaltung „Kieler Woche“ (20.-28.06.09), wo 18 KUDO, 8 SB28, 8 115XT HIQ mit den LA-RAKs  ihre vielseitige Anpassungs- und Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen konnten.

 

www.l-acoustics.com

www.cobrasound.de