Christie Technologie punktet bei den Vegas Golden Knights

Das Eishockeyteam Vegas Golden Knights beeindruckt die Sportwelt durch eine herausragende Spielweise im typischen Las Vegas Stil. Bei der atemberaubenden Projection-Mapping-Show kommen Christie Projektoren und Bildverarbeitungssysteme zum Einsatz.

Es ist keine leichte Aufgabe, ein Profi-Sportteam in Las Vegas zu etablieren, denn hierbei handelt es sich um eine Stadt, die für atemberaubende Shows und erstklassige Unterhaltung bekannt ist. Doch die Vegas Golden Knights nahmen die Herausforderung an und tragen ihre Heimspiele in der „Welthauptstadt der Unterhaltung“ aus. Es gehört daher zu den Prioritäten, den Fans bei jedem Spiel ein unvergessliches Erlebnis zu bieten.
Für die Mapping-Show auf dem Eis verwendete das National Hockey League (NHL) Team im ersten Jahr zwölf Roadster WU20K-J Projektoren, Christie Mystique Install, Christie Pandoras Box sowie den Christie Widget Designer.

Gedenken an die Opfer des Amoklaufs in Las Vegas
Die Show geriet gleich im ersten Spiel ins Wanken: Für die Show rund um das erste Heimspiel der Golden Nights am 10. Oktober 2017, war eigentlich schon alles fertig geplant. Doch als es in Las Vegas am 1. Oktober zu einem entsetzlichen Amoklauf kam, wollte das Team reagieren und den Menschen die Gelegenheit zum Trauern und Gedenken geben. Dafür musste in kürzester Zeit eine komplett neue Show entwickelt werden.

„Wir wollten der Opfer gedenken und den Überlebenden und den Ersthelfern Anerkennung zollen. Für die Planung blieben so nur wenige Tage.“, so Jonny Greco, Vizepräsident für Events und Unterhaltung bei den Vegas Golden Knights. Das NHL Team ehrte die Ersthelfer, Opfer und Überlebenden, indem es die Namen der 58 Opfer auf das Eis projizierte und zu 58 Sekunden Schweigen aufrief.
„So kurz nach dem Anschlag, wollten wir Las Vegas die Möglichkeit geben, gemeinsam zu gedenken und zu trauern und im Anschluss einige Stunden Unterhaltung an einem positiven Ort zu erleben“, so Greco.

Das Team begeistert die Fans – Spiel um Spiel
Seit dem geben die Golden Knights alles, um ihre Fans zu begeistern. „In den drei Stunden die wir haben, müssen wir unsere Zuschauer überzeugen“, erklärt Greco. Er weiß, wie hoch die Erwartungen an eines der Top-Teams der NHL sind, und dass alle Elemente nahtlos ineinandergreifen müssen, um den Fans ein unvergessliches Erlebnis zu bieten.

„Christie genießt in der ganzen Stadt einen hervorragenden Ruf“, so Greco. „Auf dem Strip sind viele ihrer Projektoren im Einsatz. Wir haben uns daher ganz auf unseren Partner Image Engineering verlassen, die Unglaubliches geleistet haben.“
Image Engineering wurde von den Golden Knights mit der gesamten Präsentation des Spiels einschließlich der AV-Integration beauftragt. „Wir haben einen genauen Installationsplan speziell für die T-Mobile Arena entwickelt. Dort finden im Wechsel große Konzerte und einmalige Shows statt“, erklärt Ian Bottiglieri, Leiter des Projektmanagements bei Image Engineering.

Die zwölf Projektoren befinden sich in Zweier-Sets in der Nähe jedes Anspielkreises, jeder blauen Linie und in der Mitte des Spielfelds auf beiden Seiten der Arena. Image Engineering nutzte Christie Mystique, um die Projektoren auszurichten. Das spart ihnen und den Golden Knights jedes Mal acht bis zehn Stunden Arbeit, wenn die Projektoren nach einem Konzert oder einer anderen Veranstaltung neu eingerichtet werden müssen.

„Beim ersten Mystique-Einsatz wurden vier bis fünf Stunden benötigt, um alles einzurichten. Danach mussten wir uns praktisch nicht mehr um die Justage der Projektoren kümmern. Wir brauchen nur noch 15 Minuten, um das Mystique-System auszuführen, und die Ausrichtung sowie das Warping und Blending optimal einzurichten. Eine enorme Arbeitserleichterung“, so Bottiglieri.

Der Pandoras Box Quad Player ist in den Zeitcode-Auslösern des Daktronics-Systems integriert, sodass der Content synchron abgespielt wird. Bottiglieri zufolge lernte das Technikteam der Golden Knights schnell, welche Möglichkeiten Pandoras Box bietet, und lotet immer wieder mit neuen kreativen Ideen die Grenzen des Systems aus.

Mit jedem Spiel gewinnen die Vegas Golden Knights weitere Fans hinzu. Greco erklärt: „Letzten Endes geht es darum, auf dem Eis zu siegen und sich einen Heimvorteil zu verschaffen. Doch der Spaß soll dabei nicht zu kurz kommen.“


www.christiedigital.com