Christie 1-Chip-DLP-Projektoren in der alten Moritz-Brauerei

Moritz, eine alte spanische Brauerei, die von 1856 bis in die 1970er in Betrieb war, hat ihre Pforten erneut geöffnet; nun jedoch als verblüffende Erlebnisgastronomie auf 4.500 Quadratmetern, inklusive Kultur- und Freizeitzentrum. Sieben Jahre und gute 30 Millionen Euro waren für die Restaurierung nach Konzept des französischen Architekten Jean Nouvel nötig. Audiovisuelle Technologie spielt eine große Rolle in der generalüberholten Fábrica Moritz Barcelona (FMB) und nimmt eine der wichtigsten Positionen im gesamten Projekt ein ...

Moritz, eine alte spanische Brauerei, die von 1856 bis in die 1970er in Betrieb war, hat ihre Pforten erneut geöffnet; nun jedoch als verblüffende Erlebnisgastronomie auf 4.500 Quadratmetern, inklusive Kultur- und Freizeitzentrum. Sieben Jahre und gute 30 Millionen Euro waren für die Restaurierung nach Konzept des französischen Architekten Jean Nouvel nötig. Audiovisuelle Technologie spielt eine große Rolle in der generalüberholten Fábrica Moritz Barcelona (FMB) und nimmt eine der wichtigsten Positionen im gesamten Projekt ein. Moritz, älteste Biermarke in Spanien und Portugal, exportiert derzeit in 17 Länder weltweit. Probroad, ein Unternehmen unter der Leitung von Alex Gabarrus, wurde mit der audiovisuellen Integration des Neubaus beauftragt. In Kooperation mit Charmex, einem spanischen Christie-Partner, installierte Probroad vier 1-Chip-DLP-Projektoren in diversen Räumen der alten Brauerei. Die Fábrica Moritz, direkt im Herzen Barcelonas gelegen, beherbergt nach wie vor eine Brauerei, in der das Publikum aus nächster Nähe erleben kann, wie 60 Hektoliter frisches, nicht-pasteurisiertes Bier pro Jahr hergestellt werden. Dazu gibt es zwei Restaurants, eines davon mit Gourmetküche; sowie eine Weinbar, in der bis zu 400 Weine verkostet und gekauft werden können – entweder flaschenweise, glasweise oder auch nach Gewicht, dank einer hauseigenen technologischen Innovation von Moritz. Im Zentrum befinden sich weiterhin ein Ladenlokal (M-Store), ein Brauhaus, ein Museum, ein Raum für Gastronomiekurse sowie diverse Vielzweckräume für Ausstellungen und Konferenzen, welche in den historischen Gärkellern aus dem 19. Jahrhundert untergebracht sind. Das Zentrum ist von Montag bis Sonntag jeweils durchgängig von 6 Uhr morgens bis 3 Uhr morgens geöffnet.

Lluis Cabezas, kaufmännischer Leiter der Projektabteilung von Charmex, erzählt, wie der für das Design der audiovisuellen Installationen zuständige Ansprechpartner ihn um Unterstützung dabei bat, verschiedene Bereiche mit spektakulären Projektionen auszustrahlen. „Wir haben Christie aus diversen Gründen empfohlen: die Geräte bieten eine überzeugende Bildqualität bei einem günstigen Preis, außerdem Betriebssicherheit und auch Ästhetik – denn abgesehen von der Qualität der Projektion war auch eine Lösung gefragt, deren Design sich gut in das sorgfältig geplante Projekt einfügt“, so Cabezas. Albert Bayó, technischer Leiter bei Moritz, berichtet dass es Moritz in Sachen Design bei der audiovisuellen Installation vor allem darauf ankam, die spektakulären Projektionen mit der passenden Helligkeit und Bildqualität zu präsentieren. „Obwohl auch ein zweiter Hersteller ernsthaft im Gespräch war, haben wir uns schließlich für Christie entschieden – vor allem wegen der Betriebssicherheit sowie dem technischen Service, jedoch auch da Christie eine Vielfalt anbieten kann, gegen die andere Hersteller chancenlos sind“, so Bayó. Alex Gabarrus von Probroad erklärt, dass in Sachen Bildqualität höchste Ansprüche gestellt wurden, da die Installationen ausschließlich mit HD arbeiten. „Die 1-Chip-DLP-Projektoren von Christie waren genau das, was wir gesucht haben – und dazu noch sicher und robust. Außerdem haben sie die optimalen Objektive für unser Projekt“, so Gabarrus.

Der M-Store befindet sich im Erdgeschoss des rechten Flügels der Fábrica Moritz Barcelona. Der U-förmige Grundriss des Ladenlokals ist in zwei deutlich abgesetzte und sich ergänzende Bereiche eingeteilt: den Concept Store und die Daily Zone. Hauptaugenmerk der Daily Zone liegt auf der Bäckerei, welche frisches Gastronomiebrot höchster Qualität anbietet. Besucher können außerdem dank eines innovativen Abfüllsystems frisches Bier direkt in der 1-Liter-Flasche mit nach Hause nehmen, die jeweils nach individuellen Wünschen gestaltet werden kann. Der Concept Store dagegen beherbergt innovative Produkte, welche für das Erlebnis Moritz stehen, sowie konventionelle Stücke aus dem Merchandising-Katalog des Unternehmens. An der Seitenwand dieses Bereiches befindet sich eine Videoprojektion von 2,50 x 1,40 Metern, die von einem Christie DHD800 erzeugt wird, welcher an der Decke befestigt ist. Auf einer Textilleinwand zeigt er eine Konzeptprojektion, in der Inhalte zu den erhältlichen Produkten sowie Modenschauen und ähnliches Material gezeigt werden. Dabei entsteht ein Doppelbild auf Leinwand sowie der dahinterliegenden Steinwand.

Beim Christie DHD800 handelt es sich um einen 1-Chip-DLP-Projektor mit 8.000 ANSI-Lumen mit einer nativen Full-HD-Auflösung von 1.920x1.080. Er ist laut Hersteller einer der hellsten Zwei-Lampenprojektoren auf dem Markt und beeindruckt mit 10-Bit-Bildverarbeitung, austauschbarem Farbrad sowie eingebautem Colour-Matching und Edge-Blending für alle vier Seiten, was ihn zum idealen Gerät für den Dauerbetrieb macht.

Im Keller befindet sich Sala 39, ein vielseitig nutzbarer Multimediabereich, in dem alle möglichen Kulturereignisse stattfinden können – unter anderem Ausstellungen, Showrooms, Konzerte, Radio- und Fernsehaufzeichnungen, Vorträge und mehr. Der ehemalige Gärkeller aus dem 19. Jahrhundert wurde komplett neu gestaltet, um als einzigartige Veranstaltungsörtlichkeit neue Verwendung zu finden. In diesem Bereich ist besonders der Christie DHD670-E hervorzuheben, ein Projektor, der auf einer Fläche von 4 x 2,30 Metern ausgewähltes Material der Firmen ausstrahlt, die die Räumlichkeiten mieten. Der Projektor ist für Echtzeitübertragung mit HD-Kameras ausgerüstet. Weitere audiovisuelle Elemente, wie zum Beispiel Spots und Mischpulte, verleihen dem Bereich eine High-Tech Atmosphäre. Mit seiner 1-Chip-DLP-Technologie zählt der Christie DHD670-E zur Christie E Serie, einer kostengünstigen Alternative zur 3-Chip-DLP-Variante. Der Projektor mit Zwei-Lampensystem liefert 5.800 ANSI-Lumen (6.400 Lumen am Mittelpunkt), ein Kontrastverhältnis von bis zu 5.000:1 sowie natives Full-HD (1.920x1.080). Die Hauptattraktion im Erdgeschoss ist die Brauerei, in der die Besucher zusehen können, wie frisches, nicht-pasteurisiertes Bier produziert wird. Bei der Ankunft kommt man zunächst an eine 26 Meter lange Bar, eine der längsten in ganz Barcelona. An einer der Brauereiwände erzeugen zwei Christie DWU670-E-Projektoren mit Edge-Blending ein 5,50 x 2,50 Meter großes Bild. Hier wird spezielles Material von Moritz gezeigt oder – bei Veranstaltungen von Dritten – Kundenmaterial. „Für diese Edge-Blending-Projektion war Farbtreue ganz besonders wichtig – und dank der starken Farbeinstellungsfunktion des Projektors haben wir genau diese erhalten“, so Lluis Cabezas von Charmex. Der Christie DWU670-E ist das zweite Modell aus der Christie E Serie. Mit 1-Chip-DLP sowie Zwei-Lampensystem bietet das Gerät 6.000 ANSI-Lumen, WUXGA-Auflösung (1.920x1.200) sowie ein Kontrastverhältnis von 5.000:1. Lluis Cabezas betont, dass die 1-Chip-DLP-Projektoren von Christie die ideale Lösung für Videoprojektionen mit exzellentem Preis-Leistungsverhältnis sind. „Hauptsächlich die Bildqualität, Stabilität und Betriebssicherheit machen Christie aus. Dazu kommen natürlich noch die garantiert optimale Leistung sowie Helligkeit“, so Cabezas.  Albert Bayó von Moritz fügt hinzu: „Ich würde bei diesen Projektoren gerne auf die hervorragende Fernbedienung hinweisen, den diskreten Rahmen, der sich perfekt in unser Designkonzept einfügt, sowie ihre Betriebssicherheit und Strapazierfähigkeit.“

Zur Einspeisung des Inhalts in die diversen Projektoren werden Multimedia- sowie Blu-Ray-Player, Mac- und PC-Rechner sowie HD-Tuner verwendet. Sie alle sind durch ein Lightware Matrixsystem verbunden, mit der jeder Player dem gewünschten Projektor zugewiesen werden kann. Alle Projektionen erscheinen in Full-HD-Auflösung (1.920x1.080). „Tatsache ist, dass die Videoprojektoren an strategischen und repräsentativen Stellen in der Fábrica Moritz angebracht sind, und eine beeindruckende Projektion erschaffen“, so Lluis Cabezas abschließend. Dank einer Kooperationsvereinbarung zwischen Moritz und ONO wird die Videoprojektion sogar noch erweitert und zeigt in Zukunft auch digitale TiVo-Unterhaltungsinhalte; darunter kostenlose Fußballübertragungen in Real-HD auf den diversen Projektionsflächen der FMB.

www.christieemea.com

Quelle: Christie