Camcorder von JVC mit Zixi-Technologie ausgestattet

Als erstes Ergebnis ihrer Kooperation im IP-Broadcasting-Bereich präsentieren JVC und Zixi eine Lösung, die bereits in den JVC-Camcordern GY-HM650, GY HM850 und GY-HM890 integriert ist ...

Als erstes Ergebnis ihrer Kooperation im IP-Broadcasting-Bereich präsentieren JVC und Zixi eine Lösung, die bereits in den JVC-Camcordern GY-HM650, GY HM850 und GY-HM890 integriert ist. JVC stellt die ohne Zusatzequipment verwendbaren Camcorder mit Zixi-Technik auf der IBC 2014 in Amsterdam vor. Darüber hinaus findet eine Präsentation des JVC European Product Manager Gustav Emrich zusammen mit Israel Drori, Präsident von Zixi, am 12. September um 15:00 in der IBC-Cloud-Solution-Halle statt.

Die von Zixi entwickelte Streaming-Technologie arbeitet mit inhaltsrelevanten Fehlerkorrektur-Algorithmen. Diese sollen Paketverluste, wie sie bei mobilen Internetverbindungen häufig auftreten, kompensieren. In dem Modus führt der Decoder eine dynamische Beurteilung der Linkkapazität (Link-Monitoring) durch und veranlasst den Camcorder, die Bandbreite anzupassen.

Stabiler Datenstrom unter widrigen Umständen

Die Fehlerkorrektur ist laut JVC in der Lage, Jitter und Paketverluste von bis zu 30 Prozent zuverlässig auszugleichen und so einen stabilen Datenstrom auch unter widrigen Umständen zu gewährleisten – selbst dann, wenn andere Systeme gar kein Signal mehr erkennen können. Zur Sicherheit werden der Stream- und Signalstatus im Monitor und Kamerasucher eingeblendet. Empfängerseitig wird lediglich ein mit Zixi kompatibler Decoder oder Server benötigt.

Zusätzliche Möglichkeiten wie zeitversetztes Streaming, Aufzeichnung in der Cloud und Playback aus der Cloud können mit Hilfe des Zixi-Services realisiert werden. Die Zixi-Technologie ist im Einsatz bei Over-the-top-Plattformen (OTT), Internet- und mobilen Video-Serviceprovidern, Broadcastern, Satelliten- und Glasfaser-Netzwerkprovidern, Nachrichtenagenturen, Live-Sport-Produzenten oder Unternehmenskonferenzen. Die Vorteile der IP-Broadcasting-Technologie zeigen sich besonders im mobilen Einsatz und Transfer von Live-Material.

www.jvcpro.de