Call for papers: Stage Set Scenery ruft Experten auf

Profis der Veranstaltungsbranche können im Rahmen der internationalen Fachmesse und des internationalen Kongresses für Veranstaltungstechnik Stage|Set|Scenery zwei Formate aktiv mitgestalten ...

Profis der Veranstaltungsbranche können im Rahmen der internationalen Fachmesse und des internationalen Kongresses für Veranstaltungstechnik Stage|Set|Scenery zwei Formate aktiv mitgestalten. Sie sind aufgerufen, ab sofort ihre Vortragsthemen für die International Stage Technology Conference und die „Safety in Action“-Bühne einzureichen. Bewerbungsschluss ist der 3. Dezember 2014.

Die von der DTHG organisierte International Stage Technology Conference (ISTC) wird integrativer Bestandteil der Stage|Set|Scenery sein. Sie findet in zwei parallel laufenden Foren statt und wird ein internationales Symposium, Fachvorträge, Workshops, Seminare, Roundtables und Präsentationen umfassen. Die Konferenz bietet eine gute Gelegenheit, sich über den aktuellen Stand und zukünftige Entwicklungen der Branche zu informieren oder selbst mitzuwirken.

„Safety in Action“

Auf der „Safety in Action“-Bühne werden in einem breiten Spektrum Arbeitsschutz und die Besuchersicherheit im Kontext einer insgesamt sicheren Veranstaltung besprochen. Hierzu thematisieren Teilnehmer beispielhaft die verschiedenen Arbeitsabläufe von der Ankunft bis zum Soundcheck mit den damit verbundenen Sicherheitsfragestellungen. Fachbesucher können die Abläufe praxisnah erleben.

Themen wie szenische Darstellung, Veranstaltungstechnik oder Brandschutz bilden den Rahmen. Partner der „Safety in Action“-Bühne sind die Verwaltungsberufsgenossenschaft, der Fachbereich Theater - und Veranstaltungstechnik der Beuth Hochschule für Technik Berlin und das Team von xEMP, extra Entertainment Media Publishing oHG. Alle Beiträge der Bühne sowie der ISTC begutachtet eine Jury, welche die Referenten am 31. Januar 2015 benachrichtigt.

www.stage-set-scenery.de