Bodenabdeckungen von eps mit U2 auf Tournee

Schwerlastboden und Rasenschutzsysteme für die 600 Tonnen „Kralle“ in den größten Stadien Europas und den USA.

Es ist das erste Mal überhaupt, dass bei einer Tourproduktion neben der Bühne, Licht & Ton auch die gesamten Bodenabdeckungen mit auf Tour gehen. Die eps gmbh schickt insgesamt vier Sets Schwerlastboden Arena Panels (24.000 m²) sowie zwei Sets des Rasenschutzsystems Terraplas (10.000 m²) mit auf die U2 360° Europa & US Tour, die in diesem Sommer und Herbst in 19 Städten mit zusammen 55 Showtagen unterwegs ist. Außerdem liefert der Dienstleister für Infrastruktur in einigen Venues zusätzlich Sitematerial wie Golfcarts, Fahnenmasten, Schleusen, Barrikaden und Remopla. Alle Planzeichnungen der Stadien für die Produktion werden ebenfalls von eps angefertigt.



Ausschlaggebend für die Entscheidung des Tourmanagements von Live Nation America, Infrastrukturdienstleistungen und Material von eps für die gesamte Tour zu buchen, war die aufwendige Bühnenkonstruktion der Show. Eine Centerstage mit einem Gesamtgewicht von 600 Tonnen, die den Betrachter an einen überdimensionales, vierbeiniges Wesen aus einem Sciencefiction Film erinnert. Der Boden unter jedem der vier Beine muss einer Belastung von 150 Tonnen standhalten. Die Aufbauzeiten für die Produktion sind knapp bemessen. Gerade Mal dreieinhalb Tage für den Aufbau und zwei Tage für den Abbau der Bühne stehen zur Verfügung. Der empfindliche Stadionboden muss für Kräne, Lkws und Gabelstapler befahrbar gemacht und gleichzeitig geschützt werden. Riesige Kabelmengen müssen durch den Zuschauerbereich geleitet werden. All das gilt es zu gewährleisten – und zwar zuverlässig in sämtlichen Stadien auf der Tour und stets unter Einhaltung der erforderlichen Health und Safety Regularien. Das eps Tourset bestehend aus Arena Panels, Terraplas, speziell angefertigten Ranger- und Aluminium Kabelbrücken, garantiert den Auftraggebern einen sicheren und reibungslosen Verlauf der Bauarbeiten.



Insgesamt werden bis zu 7.500 m² Arena Panels pro Stadion verlegt. Hierfür benötigt die Crew von eps sechs bis acht Stunden. Das neu entwickelte Schwerlastsystem kann alleine mit Hilfe von Helferpersonal und Gabelstaplern per Hand verlegt werden, vollständig ohne Kran. Es ist wesentlich leichter als herkömmliche Systeme, ist schnell zu verlegen und wieder ab zu bauen und kann problemlos mit Baufahrzeugen befahren werden. Durch die umseitige Verschraubung der Arena Panels entsteht eine geschlossene, ebene Fläche ohne jegliche Stolperkanten. Dank der leichten Oberflächenprofilierung und der vollflächig versenkten Schrauben eignen sich Arena Panels als sichere Grundlage sowohl im Publikumsbereich als auch als Bühnenunterbau. Durch entsprechende Anrampungen und bündige Übergänge zu den eps Rasenschutzsystemen Terraplas und Rollaway entsteht ein vollständig stolperkantenfreies System. Abhängig von den örtlichen Bedingungen, können eps Arena Panels bis zu acht Tagen auf dem Rasen liegen bleiben, ohne ihn dabei zu beschädigen.

 

www.eps.ag