beyerdynamic präsentiert Drahtlossystem mit CobraNet Anbindung

beyerdynamic präsentiert als erster Hersteller ein Drahtlossystem mit CobraNet Anbindung.

Der neue 2-Kanal-Empfänger NE 900 D Cobra für das Drahtlossystem Opus 900 verfügt über eine integrierte CobraNet-Schnittstelle. Diese ermöglicht die direkte digitale Anbindung des Empfängers an alle CobraNet-fähigen Geräte von über 40 Herstellern. Die Übertragung erfolgt via CAT.5 Kabel über Standard Ethernet.



Durch die CobraNet Anbindung ergeben sich für das beyerdynamic Drahtlossystem erhebliche Vorteile, vor allem bei Großraumanlagen oder komplexen Gebäuden mit vielen Räumen. Der Verkabelungsaufwand wird erheblich reduziert, da durch die CobraNet-Technologie bis zu 32 Kanäle in jede Richtung über eine einzige 100-Mbit Netzwerkleitung übertragen werden können. Neben der Zeitersparnis bleibt das Verschaltungskonzept auch einfach nachvollziehbar. Zudem erreicht man eine hohe Flexibilität da man Signale von jedem beliebigen Knotenpunkt verschicken kann. So können Einstellungen per Software innerhalb kurzer Zeit geändert werden, ohne etwas an der Verkabelung ändern zu müssen. Außerdem wird die Positionierung des Empfängers räumlich flexibel und man spart analoge Eingänge und somit Kosten bei nachfolgenden Audiomatrix-Systemen. Die digitale Übertragung über CobraNet ist deutlich weniger störanfällig als die analoge Übertragung, wodurch die Klangqualität auch bei größeren Übertragungsstrecken nicht leidet. Die Netzwerksteuerung aller CobraNet-Geräte unterschiedlichster Hersteller ist kompatibel was das System beliebig erweiterbar macht.

 

www.beyerdynamic.de