Beim Festival "Kronach leuchtet" wurden die Lichtdesigner unter anderem von Steinigke Showtechnic unterstützt

Alte Gemäuer und modernes Licht: eine attraktive Kombination. Bei der siebten Auflage des Lichtfestivals „Kronach leuchtet“ waren über 80 000 Besucher begeistert von den Installationen zahlreicher Lichtkünstler. Für zehn Tage wurde die ganze Stadt in ein ganz besonders Licht gerückt. 14 Lichtwelten und 19 Lichtpunkte mit insgesamt über 1000 Leuchtquellen wurden Ende Juli in der nordfränkischen Kleinstadt in Stellung gebracht. Allein dafür wurden mehr als 10 km Kabel verlegt. Damit ist „Kronach leuchtet“ sicherlich eines der größten Lichtfestivals dieser Art in Deutschland ...

Alte Gemäuer und modernes Licht: eine attraktive Kombination. Bei der siebten Auflage des Lichtfestivals „Kronach leuchtet“ waren über 80 000 Besucher begeistert von den Installationen zahlreicher Lichtkünstler. Für zehn Tage wurde die ganze Stadt in ein ganz besonders Licht gerückt. 14 Lichtwelten und 19 Lichtpunkte mit insgesamt über 1000 Leuchtquellen wurden Ende Juli in der nordfränkischen Kleinstadt in Stellung gebracht. Allein dafür wurden mehr als 10 km Kabel verlegt. Damit ist „Kronach leuchtet“ sicherlich eines der größten Lichtfestivals dieser Art in Deutschland. Sieben Lichtkünstler und ein vom italienischen Lichtdesigner Andrea Mantello geleiteter Workshop mit Studenten aus 5 Nationen waren im Einsatz. Sie setzen die ganze Stadt in Szene – von der Festung, über Stadtgräben, enge Gassen bis hin zu zentralen Plätzen.

Besonderen Zustrom konnte der Melchior-Otto-Platz verzeichnen. Der Lichtmacher Andreas Jung von Jung4 Lichtkonzepte installierte mit Unterstützung von Steinigke Showtechnic die sogenannte „Scheinwelt“: eine auf die Musik abgestimmte Lichtshow an zwei gegenüberliegenden Gebäuden. „Kronach leuchtet“ ist ein Projekt der Initiative Kronach creativ. Vorbild für das fränkische Spektakel ist die weltbekannte Fête des Lumières im französischen Lyon. Auch wenn dessen Dimensionen unerreicht bleiben werden, die kleine Schwesterveranstaltung aus Kronach ist schon weit über seine Grenzen hinaus bekannt und eine Attraktion für die gesamte Region.

www.steinigke.de

Quelle: Steinigke Showtechnic