Backyard Babies touren mit dLive durch Europa

Für die Europatournee der Backyard Babies setzt FoH-Mann Stefan Ljungkvist auf Tontechnik von Audio-Technica. Auch der neue dLive-Mixer kommt zum Einsatz.

Die schwedische Rockband Backyard Babies ist momentan mit dLive auf Europatour. Das neue Digitalmischpult von Allen & Heath ist in drei Größen verfügbar. Der FoH-Ingenieur Stefan Ljungkvist entschied sich für die kleine Variante, S3000. Das Setup verfügt über das DM48 MixRack und einen Neve-Preamp. Ljungkvist setzt zudem Audio-Technica-Mikrofone und den Monitormixer ME-1 für den Schlagzeuger ein.

Er sagte: „Die letzten 4 Jahre war ich ein treuer iLive-Nutzer und habe circa 500 Shows damit gemacht, der Übergang zur dLive war für mich selbstverständlich.“ An den Drums kommen auch ein ATM25 an der Kickdrum, ein ATM23 an der Snare, ein AT4050 am Stuhl und ein ATM450 an der Hi-Hat zum Einsatz. Des Weiteren verwendet Ljungkvist zwei ATM350 an der Cowbell und am Ride-Becken sowie zwei AT4021 an den Overheads. Die Gitarren nimmt der FoH-Ingenieur über zwei AT4040 ab, die Leadvocals mit einem AE4100 und die Backingvocals mit einem AE6100.

Vom FoH werden auch die In-ear-Monitore abgemischt. Die Show besteht aus 19 Szenen. Ljungkvist erklärte: „Acht Shows mit dLive und ich bin rundum zufrieden.“ Das Gefühl sei sehr gut und die Equalizer und Effekte seien auf dem neuesten Stand der Technik. Wer sich einen Eindruck von der Konsole verschaffen möchte, kann noch bis Mitte Januar 2016 die kostenlosen Seminare von Audio-Technica in Mainz-Kastel besuchen.

Vertrieb: Audio-Technica Ltd.