Ayrton für Aufführungen des Boston Ballet eingesetzt

Ayrton und sein exklusiver US-Distributor AC Lighting Inc lieferten gemeinsam, mit dem Lichtausrüster 4wall Entertainment, Scheinwerfer für Auftritte des Boston Ballet in Nordamerika und Paris.

Für die Aufführung Full on Forsythe, einem Trio von Werken des renommierten Choreografen William Forsythe, wurden WildSun K25-TC-LED-Leuchten aus dem Hause Ayrton geliefert.
Das Programm umfasst die erste Weltpremiere von Forsythes EP Playlist, die nordamerikanische Premiere von Blake Works I sowie die Rückkehr von Pas/Parts 2018.

Der Beleuchtungsdirektor von Boston Ballet, Brandon Stirling Baker, erklärt, warum er sich für Ayrton WildSun K-25-TC entschieden hat:
„Als Beleuchtungsdirektor von Boston Ballet bin ich dafür verantwortlich, die Arbeit von über 100 internationalen Lichtdesignern in unserem Repertoire aufrechtzuerhalten. Ich bin immer auf der Suche nach kreativen Werkzeugen und Beleuchtungsgeräten, mit denen die Designer ihre Vorstellungen verwirklichen können – aber vor allem auch nach Geräten, die effizient und zuverlässig genug sind, um eine einmonatige Saison gut zu überstehen.“

Er fügt hinzu: „Boston Ballet verwendet seit über zwanzig Jahren HMI 45-Fresnels, die eine schöne Qualität von weißem Licht bieten, jedoch nicht ohne ihre eigenen einzigartigen Auswirkungen. Ich habe nach dem perfekten HMI-Ersatz gesucht – ich kam auf Ayrton, da dies ein Unternehmen ist, das ich seit vielen Jahren bewundere. Als ich von den WildSun K25-TC hörte, wusste ich sofort, dass dies ein großartiger Ersatz und auch eine Lösung für das HMI-Problem sein könnte.“

Ayrton WildSun K25-TC (True Color) ist eine Weiterentwicklung der WildSun K25, welche speziell für das Aufnehmen und Senden in HD-Qualität entwickelt wurde. Es erzeugt ein extrem hochwertiges Licht von bis zu 63.000 Lumen ohne Flimmern, eine perfekt kalibrierte Farbtemperatur von 5700K sowie einen CRI von mehr als 92 und einen Zoombereich von 12 – 60 Grad. Die Lichtstärke kann mithilfe des elektronischen Präzisionsdimmers fein eingestellt werden, der Benutzer kann jeden konzentrischen Kreis einzeln steuern, um die Leistung anzupassen oder auch dynamische Effekte zu erzielen.

Die WildSun K25-TC ist die einzige LED-Leuchte, die in der Lage ist, sich mit klassischen Fresnel HMI-Leuchten (mit 4.000W und 6.000W) in Bezug auf die reine Leistung zu messen. „Die Intensität der WildSun ist unglaublich“, bestätigt Baker. „Nachdem wir viele Tests mit Herstellern aus der ganzen Welt durchgeführt hatten, stellten wir fest, dass die Ayrton WildSun K25-TC-Leuchte das einzige Gerät ist, das nicht nur in Bezug auf Intensität, sondern auch in Bezug auf Klarheit mit dem HMI 4K mithalten kann.“

Für die Premiere von Full on Forsythe wurden zwei WildSun K25-TC-Scheinwerfer direkt über der Bühne aufgehängt, um das saubere, kaltweiße Licht, welches mit dem klassischen HMI Fresnel erzeugt wurde, direkt nachzubilden und wiederherzustellen.
„Wir konnten auch die Fähigkeit des WildSun nutzen, um den Fokus, den Zoom und die Intensität einfach zu ändern“, erklärt Baker. „So konnten wir dynamische visuelle Looks kreieren, die für jeden Tanz einzigartig angepasst sind, ohne den kreativen Prozess zu verzögern.“

„Das Ersetzen des klassischen 4-kW-Fresnels durch den Ayrton WildSun beseitigt nicht nur den altmodischen und zeitaufwändigen Vorgang des erneuerten Fokussierens, sondern ermöglicht es dem Designer zudem, einen benutzerdefinierten Fokus und Zoombereich zu erstellen, der für die szenische Umgebung spezifisch ist. Diese Möglichkeit, den Fokus auch aus der Ferne zu ändern, wurde während des Cueing-Vorgangs in vielen Varianten genutzt.“ Die WildSun K25-TC-Scheinwerfer wurden von Jon Gonda im Boston Ballet mit einer grandMA2-Konsole programmiert.
„Ayrton WildSun hat ein ästhetisch schönes Design“, schließt Baker ab. „Es hat ein klares, elegantes Aussehen für eine Theaterleuchte, die nicht nur eine schöne Lichtqualität beitet, sondern auch optisch als szenische Idee für jede Live-Aufführung verwendet werden kann.“

„Boston Ballet ist die einzige große Ballettkompanie in den Vereinigten Staaten, die über 50 Moving Lights in unserem Standardrepertoire hat. Ich hoffe und träume davon, dass die Ayrton WildSun eine dauerhafte Lösung sein werden, um den HMI-Weißlichteffekt zu ersetzen – dieser ist nicht nur auf den vielen Ballettaufführungen, wie wir hier in Boston aufführen erforderlich, auch auf internationalen Tourneen wird er benötigt.“

Full on Forsythe lief vom 7. bis 17. März im Boston Opera House mit den WildSun K25-TC-Scheinwerfern von Ayrton – geliefert wurden sie von 4wall Entertainment für diese Weltpremiere. Vom 9. bis 11. April wechselte man zum Theatre des Champs Elysees in Paris, Frankreich – dort wurden die Einheiten direkt von Ayrton geliefert.

Fotos: Angela Sterling