Aviom präsentiert neue A-Net-Verteiler

Das Unternehmen Aviom ist Experte in Sachen Monitormix. Sein neuer A-Net-Verteiler ist in zwei Varianten erhältlich. Eine bietet auch Dante-Anschlüsse.

Das Unternehmen Aviom hat zwei neue A-Net-Verteiler lanciert: D400 und D400-Dante übertragen digitale Audiodaten an bis zu acht Personal-monitoring-Systeme von Aviom. Zudem übernehmen sie die Spannungsversorgung.

D400 verfügt über einen A-Net-Eingang und richtet sich an Anwender mit analogen Eingangsmodulen oder digitalen Mischpultkarten. Die Variante D400-Dante bietet anstelle des A-Net-Eingangs Dante-Anschlüsse. Damit soll D400-Dante das Routing von bis zu 32 Dante-Kanälen auf das Personal-monitoring-System ermöglichen. Die Bindung an ein Dante-Netzwerk oder ein dantefähiges Digitalmischpult geschieht über ein Cat5-Kabel.

Unbegrenzt A-Net-Verteiler kombinieren

Über die A-Net-Ausgänge des D400- oder D400-Dante-Verteilers können Anwender bis zu acht Aviom Personal Mixer anschließen. Durch die unbegrenzte Kombination an A-Net-Verteilern stellen laut des Vertriebs S.E.A. auch aufwendigere Setups mit mehr als acht Personal-Mixer-Elementen kein Problem dar. Ray Legnini, Leiter der Aviom-Abteilung „Product Research and Development“, sagte: „Sowohl D400 als auch D400-Dante bieten uns jede Menge neuer Möglichkeiten für die Entwicklung neuer Personal-monitoring-Systeme zu einem noch besseren Preis. Anwender, die bereits mit einem unserer Systeme arbeiten, erhalten durch die D400- und D400-Dante-Verteiler zusätzliche Flexibilität für den Ausbau ihres Setups”.

Beide Verteiler, D400 und D400-Dante, sind kompatibel zu den A-Net-Protokollen Pro16 und Pro16e. Diese sollen die Übertragung mehrerer Bänke mit jeweils 16 A-Net-Kanälen vom Verteiler zu den Personal-Mixer-Systemen A360 und A320 über ein Cat5-Kabel ermöglichen.

www.sea-vertrieb.de