Aventem investiert in die Zukunft

Die Aventem GmbH erweiterte ihren Mietpark mit zahlreichen neuen Produkten ...

Die Aventem GmbH erweiterte ihren Mietpark mit zahlreichen neuen Produkten. Im Bereich Lichttechnik stehen bei dem Experten für audiovisuelle Medien ab sofort Martin Mac Viper Profile, die LED-Scheinwerfer A.LEDa K10 von Clay Paky und LED-Profiler 5600K von BB&S (Brothers, Brothers & Sons) zur Verfügung. Außerdem vergrößerte das Unternehmen seine Kapazitäten bei den Stufenlinsenscheinwerfern ST1 p.o. in schwarz von Arri, MDG Atmosphere-ATMe-Hazern sowie bei den Lichtstellpulten Grand MA 2 light und der NPU von MA Lighting.

Darüber hinaus rüstete Aventem den Gerätepark im Segment Bildtechnik auf. Der Dienstleister aus Hilden schaffte weitere Panasonic PT-DZ21-Projektoren an und erneuerte den Bestand an TFT- sowie Steglos-Monitoren von NEC. Für die Beschallung setzt das Unternehmen künftig auch weiter auf Technologie „Made in Germany“: Neu bei Aventem ist Sennheisers kabelloses und fernsteuerbares PA-System LSP 500 Pro und der erst kürzlich vorgestellte D80-Hochleistungsverstärker von d&b audio. Die Anzahl der Lautsprecher Q1 und Q-Sub von d&b Audio im Bestand von Aventem wurde ebenfalls erhöht. Die digitalen Intercom-Systeme Riedel Performer (drahtgebunden) und Acrobat (drahtlos) sowie Soundcrafts EX 2-Konferenzmischpulte runden die Investitionstätigkeit im Bereich Beschallungstechnik ab.

Die Rigging-Sparte wurde um schwarze Prolyte-H40V-Traversen und den Genie-AWP40-Personenlift für sichere Rigging- und Service-Arbeiten bis zu einer Höhe von 14 Metern erweitert. Holger Niewind, Geschäftsführer von Aventem, sagt über die Anschaffungen: „Mit den Neuinvestitionen sind wir für zukünftige Herausforderungen optimal vorbereitet.“

www.aventem.net