ArKaos bringt den MediaMaster 5.2 auf den Markt

ArKaos ist mit der Veröffentlichung des MediaMaster 5.2, der neuesten Softwareversion für seine leistungsstarke und flexible Echtzeit-Videosteuerungssoftwareplattform, auf dem neuesten Stand der Unterhaltungsvideo- und Medienlösungen.

Dem Nutzer werden durch den MediaMaster 5.2 viele neue Funktionen geboten. Die wichtigsten sind DMX Merge, Pixel Blending, Kling-Net Draft Devices, Extended Fixture Creation und 64-Bit-Unterstützung.
Wir erläutern die jeweiligen Funktionen und erklären, was sie dem Nutzer von MediaMaster 5.2 für Möglichkeiten eröffnen.

DMX Merge
Dieses Feature ermöglicht eine ausgeklügelte Zusammenarbeit zwischen Videoquellen und einzelnen Pixel-mappbaren Beleuchtungsgeräten (zum Beispiel ein 5x5-Matrix-Gerät oder ein Licht mit LED-Ringen). Mit DMX Merge kann in bestimmte Positionen gleichzeitig geschwenkt oder gekippt werden, um ein vordefiniertes Pixel-Mapping bzw. einen Pixel-Effekt zu erzielen.
Hiermit wird ein völlig neuer kreativer Weg für Licht- und visuelle Designer, Bediener und Programmierer eröffnet.

Mit dem Befehl DMX Merge kann die Beleuchtungskonsole einen Art-Net-Stream zur Steuerung der Schwenk-/Neigefunktion generieren. MediaMaster empfängt diesen Art-Net-Stream und arbeitet an den LED-Farbwerten. Der Lichtdesigner entscheidet, wie die Überblendung ausgeführt werden soll. Das zusammengeführte Ergebnis wird an den Beleuchtungskörper gesendet, der die Farbausgabe definiert. MediaMaster 5.2 macht diese Funktion, die derzeit nur auf Top-End-Konsolen und Steuerungsplattformen verfügbar ist, zugänglicher, leistungsfähiger und benutzerfreundlicher sowie für eine größere Anzahl von Benutzern erschwinglich.

Pixel Blending
Das Pixel Blending ist eine einzigartige Funktion, die auch mit der neuen Art-Net-Verschmelzungskapazität verbunden ist und subtile sowie elegante Effekte über den MediaMaster auslösen kann. Der Lichtdesigner könnte beispielsweise eine Reihe von LED-Leisten für den Bühnenbereich in Blockfarben verwenden, die über die Lichtkonsole programmiert werden. An einem anderen Punkt der Show kann man dann vielleicht eine kühle, kinetische Textur über die Vorderseite der gleichen LED-Leiste zeigen.
MediaMaster 5.2 steuert, wie diese Überblendung dann erfolgt. Zwei DMX-Kanäle definieren den Betrieb und die Farben, die von der Konsole gemischt und vom MediaMaster gerendert werden. Der Lichtdesigner kann präzise steuern, wie der MediaMaster die Farbwerte über die LEDs einfügt und wie sich dies auf die Programmierung der Lichtkonsole auswirkt.

Für schnelllebige, energiereiche EDM-, Trance- und Techno-Shows ist es möglich, den MediaMaster-Output von der Lichtkonsole aus zu streamen – die Visualisierungen werden hier synchron und im Einklang zu den Rhythmen und Beats des jeweiligen DJs gehalten.

Kling-Net Draft Devices
Hiermit wird Offline-Mapping und die potenzielle Maximierung der Zeit ermöglicht, die effizient und effektiv genutzt werden kann – perfekt geeignet für Showumgebungen, in denen Minuten und Sekunden zählen! Kling-Net-fähige Geräte müssen nicht mehr physisch mit einem Server verbunden sein, um auf dem MediaMaster 5.2 ausgeführt werden zu können. Die Plug-and-Play-Funktionalität des Systems ermöglicht eine schnelle und mühelose Programmierung und bietet dazu noch mehr Flexibilität und Optionen für Shows mit mehreren zu „mappenden“ Teilen und Geräten. Extended Fixture Creation Die in MediaMaster 5.2 implementierte Art-Net-DMX-Merge-Funktion sorgt dafür, dass die Nutzung des Systems für komplexere Beleuchtungskörper mit mehr als nur LED-Kanälen realisiert werden kann. Der komplett neu gestaltete Fixture Creation-Dialog in Art-Net der Version 5.2 ermöglicht die schnelle und einfache Unterstützung von Geräten, wie LED-Panels, Matrix-Geräten und LED-Washlights mit individueller Ring- und Pixelsteuerung.

64-Bit Support
Jede Anwendung in MediaMaster 5.2 wird im 64-Bit-Modus kompiliert. Dadurch wird zusätzlicher verfügbarer Speicher genutzt, sodass die Benutzer in Echtzeit schneller auf Inhalte, Programmierungen und Effekte zugreifen können, ohne Latenz oder Rendering-Verzögerung.
MediaMaster wurde von ArKaos entwickelt, um die kreative Design-Erfahrung in jedem Show-, Event- oder Display-Szenario zu verbessern.


www.arkaos.net