App von schoko pro kreiert Augmented Reality

Im Bereich Augmented Reality betritt schoko pro kreatives Neuland: Die für innovative Veranstaltungstechnik bekannte Produktionsfirma aus Wiesbaden bietet seit kurzem eine App zur Darstellung virtueller Inhalte an ...

Im Bereich Augmented Reality betritt schoko pro kreatives Neuland: Die für innovative Veranstaltungstechnik bekannte Produktionsfirma aus Wiesbaden bietet seit kurzem eine App zur Darstellung virtueller Inhalte an. Diese Applikation wurde im Rahmen der diesjährigen Prolight + Sound After Show Lounge erstmals präsentiert. So schlägt die schoko pro GmbH zusätzlich einen neuen Weg in Richtung digitaler Medien ein.

Die Anwendung basierte zunächst exemplarisch auf der Darstellung des Promocube,  einem mobilen Promotionsmodul. Gezeigt wurden der virtuelle Außenaufbau und seine Varianten. Zusätzlich konnten verschiedene Möglichkeiten der Innenausstattung sichtbar gemacht werden, die Bedienung funktioniert benutzerfreundlich: Anwender betrachten das Modell durch die eingebaute Kamera. Durch ihre Programmierung ergänzt die App das „leere“ Bild mit entsprechendem Content (z.B. Animationen, Grafiken, Schriften, Bilder, Filme). Auch der virtuelle „Röntgenblick“ ins Innere ist möglich – innen liegende Prozesse oder Details können so sichtbar gemacht werden.

Grundsätzlich ist die Applikation nicht an das Medium gebunden, Tablets, Computer oder Kamerasysteme unterschiedlicher Hersteller sind in der Lage, 2D- oder 3D-Bilder von der Anwendung zu empfangen und darzustellen. Das offen gehaltene System macht die App mit verschiedensten Darstellungsmitteln kompatibel. schoko pro ist für die Anwendung Full-Service-Anbieter. Die Einsatzgebiete der Applikation sind vielseitig: Klassische Produktpräsentation gehören ebenso wie die Bereiche Messe/Event und Sales/Service dazu. Wie die Augmented Reality funktioniert, zeigt ein Demofilm auf der Firmenwebseite.

www.schokopro.com