AMBION investiert in Medientechnik-Portfolio

AMBION hat erhebliche Investitionen in neue Medientechnik geleistet. Hintergrund sind die hohen Ansprüche, die sich aus den vielen anspruchsvollen Projekten ergeben. Unter anderem stehen bei AMBION jetzt die lichtstarken Projektoren PT-DZ21KE und PT-DZ110KE von Panasonic und PLC-HP 7000 und PLC-XP 200 von Sanyo zur Verfügung. Sie kommen beispielsweise mit den Catalyst Medienservern und PlaybackPro Systemen im Bundle mit iMac Rechnern zum Einsatz. Im IT-Bereich gab es ebenfalls Investitionen: einerseits in die Erweiterung des Bestands, andererseits in ein Hardware-Update. Zusätzlich kann AMBION das iPAD3, das neue AppleTV inklusive HDCP-Management und ein erweitertes Angebot bei MacBook Pro und iMac zur Verfügung stellen. Auch im Portfolio der Displays gibt es einige Neuheiten bei AMBION. Dazu zählen die Sharp Displaytypen LC-80LE645E 80“ und PN-E702 sowie der TX L 32 EW5 in 32“ von Panasonic ...

AMBION hat erhebliche Investitionen in neue Medientechnik geleistet. Hintergrund sind die hohen Ansprüche, die sich aus den vielen anspruchsvollen Projekten ergeben. Unter anderem stehen bei AMBION jetzt die lichtstarken Projektoren PT-DZ21KE und PT-DZ110KE von Panasonic und PLC-HP 7000 und PLC-XP 200 von Sanyo zur Verfügung. Sie kommen beispielsweise mit den Catalyst Medienservern und PlaybackPro Systemen im Bundle mit iMac Rechnern zum Einsatz. Im IT-Bereich gab es ebenfalls Investitionen: einerseits in die Erweiterung des Bestands, andererseits in ein Hardware-Update. Zusätzlich kann AMBION das iPAD3, das neue AppleTV inklusive HDCP-Management und ein erweitertes Angebot bei MacBook Pro und iMac zur Verfügung stellen. Auch im Portfolio der Displays gibt es einige Neuheiten bei AMBION. Dazu zählen die Sharp Displaytypen LC-80LE645E 80“ und PN-E702 sowie der TX L 32 EW5 in 32“ von Panasonic. Neu bei AMBION im Bereich Image Prozessing sind weiterhin der Multiviewer CORIOview von TV One und der Barco Image Pro II. Beim CORIOview-Gerät lassen sich vier Eingänge gleichzeitig in vier frei skalierbare Videofenster auf dem angeschlossenen SDI- oder DVI-Display anzeigen. Jedes Videofenster wird durch seine eigene Skalierungs-Engine erzeugt und bietet damit eine vollständige Videoprozessor-Funktionalität mit freier Skalierung, Chromaund Lumakeying, farbigen Rahmen und Überblendungen. Die einzelnen Videofenster können in beliebigen Layouts angelegt und die Eingangssignale weich umgeschaltet werden. Mit dem Barco Image Pro II lässt sich nahezu jedes Video-Eingangssignal in ein beliebiges Ausgangsformat wandeln. Bei Glasfasersystemen hat AMBION eine Bestandserhöhung der vorhandenen Lightware-Systeme auf Neutrik optical-CON Basis vorgenommen und zusätzlich die proFiber Systeme mit Fiberfox-Verbindern ins Programm genommen.

Last but not least gab es Updates in der Regiesignaltechnik Mastercue V6 zur Übermittlung von 1 / 2  Cueing-Signalen an bis zu drei PCs, bei der Sprecher „Vorwärts”- und „Rückwärts”-Schaltbefehle per Handfunksender oder kabelgebunden an die Regie übermitteln können, sowie bei der DSAN Redezeitbegrenzung.

www.AMBION.de

Quelle: AMBION GmbH