Allen & Heath bei der SXSW 2018 in den USA

Auf der diesjährigen South by Southwest Music and Media Conference (SXSW) in Austin, Texas, waren Digitalmixer des Herstellers Allen & Heath vertreten. Auftritte von aufsteigenden Stars wie Che Lingo, Pale Waves und Idles sowie etablierten britischen Künstlern, einschließlich Gaz Coombes und Frank Turner, sorgten auf der SXSW für die musikalische Untermalung.

Bei der Latitude 30 wurde die britische Music Embassy Show alle 40 Minuten von einem neuen Act begleitet. Daher ist ein System, welches „Walk-up-and-mix“-Benutzerfreundlichkeit mit umfangreicher integrierter Verarbeitung kombiniert, unerlässlich für den reibungslosen Ablauf von einem solchen Ereignis.

Um dies zu erreichen installierte die britische Produktionsfirma CATO Music ein dLive C3500-System und zwei S300-Systeme, um FOH, Monitore und Hauskontinuität abzudecken. Ein weiterer wichtiger Aspekt des Systems war die Bereitstellung eines mehrspurigen Aufzeichnungs-Feeds über Dante für die BBC die umfangreichen Highlights der British Music Embassy-Shows ausstrahlte.

Ant Forbes, General Manager bei CATO Music, äußerte sich wie folgt:
„dLive ist perfekt für SXSW. Es ist schnell, flexibel und unglaublich einfach für Ingenieure zu bedienen, selbst wenn sie sich erst einlernen müssen und dieses System vorher noch nie benutzt haben. Kombinieren Sie das mit den großartigen integrierten Effekten und der Verarbeitung sowie der gesamten Audioqualität, fällt es einem schwer, sich vorzustellen was die Arbeit besser hätte erledigen können.“

Leon Phillips, Leiter von Live Sound & Touring bei Allen & Heath, fügte hinzu:
„Die Ingenieure von SXSW waren begeistert von dLive. Dank eines schnellen Workflows mit Drag-and-Drop-Layouts und der intuitiven Tap-and-Turn-Schnittstelle hat sich dLive als das ‚Go-to’-System für diese Art von Veranstaltungen mit Festival-Format etabliert.“


www.allen-heath.com