Alcons Audio beschallt das 3D-Kino der ISE

Dreidimensionales Kino ist längst als reguläre Mainstream-Attraktion etabliert und in diesem Jahr wird es auf der ISE in Amsterdam erstmalig ein 3D-Kino geben, in dem die Besucher diese Technologie erleben können ...

Dreidimensionales Kino ist längst als reguläre Mainstream-Attraktion etabliert und in diesem Jahr wird es auf der ISE in Amsterdam erstmalig ein 3D-Kino geben, in dem die  Besucher diese Technologie erleben können. Als Marktführer bei Kino-Beschallungssystemen wurde Alcons Audio eingeladen, das Beschallungssystem für das 3D-Theater bereitzustellen. Zusätzlich wird Tom Back, Mitgründer von Alcons Audio, jeden Tag einen 45-minütigen Vortrag im ISE 3D Theater halten (Halle 9, Stand 9B140). Täglich um 15 Uhr wird die Präsentation anschaulich demonstrieren,  wie die von Alcons Audio patentierten Pro-Ribbon-Schallwandler-Systeme das 3D-Erlebnis noch verstärken können.

„Mit den gestiegenen Standards des digitalen Kinos sind neue Herausforderungen für traditionelle Audio-Systeme verbunden“, so Tom Back. „24-Bit-Auflösung und bis 99 Kanäle mit unkomprimierten Audio-Signalen sind wesentlich anspruchsvoller im Hinblick auf Dynamikumfang, Frequenz- und Einschwingverhalten. Hinzu kommt, dass sich auch das Kino diversifiziert – neben regulären Filmen zeigen Lichtspielhäuser vermehrt auch Live-Konzerte, die rund um den Globus übertragen werden – für alle Fans, die nicht hautnah dabei sein können. In jedem Fall ist dafür eine hochauflösende Soundreproduktion mit breitem Frequenzspektrum unbedingt erforderlich".

Das 3D-Theater der ISE verfügt über ein 5.1-Beschallungssystem, das auf drei Alcons CRMS-Frontsystemen basiert (mit einem 15-Zoll-Woofer, 8-Zoll-Mittenton-Woofer und einem 4-Zoll-Pro-Ribbon Hochtonsystem), hinzu kommen zwei CB181/362-Subwoofer sowie zehn CRMS-Surround-Lautsprecher (mit einem 8-Zoll-Woofer und einem 4-Zoll-Pro-Ribbon Hochtöner). Kontrolliert und mit Energie versorgt wird das System von prozessorgesteuerten ALC2- und ALC4-Endstufen, sowie digitalen DDP-Prozessoren. Sämtliche Kanäle verfügen über AES/EBU-Wandlung.

www.alconsaudio.com