AKG DMS 700 - Digitales Drahtlos-System

AKG stellt mit dem digitalen Drahtlossystem DMS 700 eine richtungweisende Technik vor.

Die digitale Funkübertragung ermöglicht ein rauschfreies, klares und dynamisches Audiosignal. Einer der Gründe dafür ist das Fehlen eines Kompandersystems, wie es in allen analogen Funkstrecken verwendet werden muss.


Der Doppelempfänger DSR 700 bietet mithilfe der „Quick Setup“ – Funktion eine schnelle und zuverlässige Einstellhilfe auch für komplexe Mehrkanalanlagen. Dabei werden nach einem „Environment-Scan“ des integrierten Spectrumanalizers aus länderspezifischen Presets intermodulationsfreie Frequenzen ausgewählt. Über die integrierte Infrarotschnittstelle werden alle Einstellungen vom Empfänger auf den Sender übertragen. Insgesamt können bis zu 100 DMS 700 Anlagen parallel betrieben werden. Gerade im Bereich Installation (Konferenzräume, Universitäten, Kirchen, Broadcast) sehr gut einsetzbar sind die dbx-Dynamikeffekte und der semiparametrische Equalizer. Durch eine AKG-eigene Verschlüsselungstechnik kann das Signal abhörsicher übertragen werden.


Der Handsender DHT 700 ist mit der dynamischen Kapsel D5 oder der Kondensatorkapsel C5 erhältlich und in seinen Abmessungen nur wenig größer als ein kabelgebundenes Mikrofon. Wie der Handsender hat auch der Taschensender DPT 700 ein solides Metallgehäuse und eine lange Batterielaufzeit von ca. 8 Stunden.
AKG typisch ist mit dem CU 700 auch für das DMS 700 ein ausgeklügeltes Ladesystem erhältlich, das sogar in ein 19“ Rack montiert werden kann.
Mit einer Schaltbandbreite von 155 MHz pro Band (710,1 – 864,9 MHz / Band 2) sind  auch nach Wegfall des UHF-Bereiches von 790 – 863 MHz ab 2016 noch annähernd 80 MHz verfügbar, die weiter genutzt werden können. D. h. eine Neuanschaffung ist aus diesem Grund nicht nötig, man verwendet einfach einen anderen Frequenzbereich. Ergänzt werden kann das Band 2 dann mit Band 1 (548,1 – 697,9 MHz), so dass damit insgesamt fast 230 MHz Schaltbandbreite genutzt werden können.

 

www.audiopro.de