AIDAmar startet mit geballter Technikpower von Amptown System Company

Amptown System Company hat nun auch das neunte Kreuzfahrtschiff der Rostocker Reederei AIDA Cruises mit professioneller Licht-, Ton- und Medientechnik ausgestattet und die verschiedenen Gewerke zu einem perfekt funktionierenden System vernetzt. Dazu wurden die interaktiven Kommunikationssysteme und die umfangreiche Bühnen- und Unterhaltungstechnik nach neuestem technischen Standard und Sicherheitsvorschriften installiert ...

Amptown System Company hat nun auch das neunte Kreuzfahrtschiff der Rostocker Reederei AIDA Cruises mit professioneller Licht-, Ton- und Medientechnik ausgestattet und die verschiedenen Gewerke zu einem perfekt funktionierenden System vernetzt. Dazu wurden die interaktiven Kommunikationssysteme und die umfangreiche Bühnen- und Unterhaltungstechnik nach neuestem technischen Standard und Sicherheitsvorschriften installiert. Der Amptown Systemservice innerhalb des Bordentertainments auf AIDAmar umfasst das Theatrium, das Pool Deck, die Discothek „Anytime Bar“, die große AIDA Bar, den Kids Club, das Casino, den Body & Soul Bereich, das AIDA Radio und weitere kleinere Systeme.

Thomas Hagedorn, ASC Projektleiter auf AIDAmar: „Die Medieninstallation auf einem AIDA Kreuzfahrtschiff fordert unser komplettes System-Know-how und deckt unsere komplette ASC Leistungspalette ab. Alle Licht- und Tonprodukte, die wir dort einsetzen, müssen auf modernstem technischem Niveau und flexibel einsetzbar sein. Sie müssen darüber hinaus dem permanenten Dauerbetrieb standhalten und im Außenbereich sogar den Auswirkungen verschiedener Klimaeffekte gewachsen und salzwasser-korrosionsbeständig sein. Für den Tonbereich wurde unter anderem extra ein eigenes Stromnetz verlegt, das vom restlichen Versorgungsnetz entkoppelt ist, um eventuelle Schwankungen oder Störungen minimal zu halten. Neben festinstallierten Komponenten im Show- und Entertainment Bereich haben wir flexibel einsetzbares Licht- und Tonequipment für diverse Mehrfachanwendungen berücksichtigt. Alle Beschallungssysteme sind so ausgelegt, dass sie im Alarmfall stumm geschaltet werden. Dafür hat ASC eigens in der Hamburger Unternehmenszentrale Kommunikations-schnittstellen, sogenannte Interfaces, entwickelt. Sie sorgen dafür, dass im Tagesgeschäft über die Pro Audio Anlage eine stimmungsvolle Hintergrundbeschallung gespielt wird. Im Notfall wird die Musik automatisch stumm geschaltet, um die entsprechenden Durchsagen verständlich zu übermitteln.“

m Vergleich zu früheren Einbauten sind aufgrund immer anspruchsvoller gestalteter Shows auch an ASC neue Anforderungen ergangen. So kommen neben zahlreichen flexibel einsetzbaren Moving-Lights immer mehr LED-Lichtspezifikationen für neu entwickelte Shows zum Einsatz, die visuelle Akzente setzen und besonders stromsparend sind. Amptown Lichttechnik hat sich anhand seines Einsatzes auf vielen Bühnen auch in diesem Segment eine ganz besondere Expertise erarbeitet und konnte viele neue Impulse für AIDAmar setzen.Das lebendige Herz des Schiffes ist das Theatrium, eine großzügige offene Raumkonstruktion über drei Decks. Es ist ein ruhiger Platz am Morgen, zentraler Treffpunkt am Tage und Bühne am Abend. Der Licht durchflutete Raum erhält seine besondere Atmosphäre durch riesige  Glaswände, einen großen Glasdom, freihängende Decks und eine beeindruckende Säulenstruktur, die jedoch im Umkehrschluss auch eine ganz besondere Herausforderung für Amptown in Bezug auf das zu installierende Beschallungskonzept darstellt. Dort hat der Hamburger Systemintegrator eine Bühnen- und Unterhaltungs-PA bestehend aus umfangreichen Meyer Sound Komponenten eingesetzt. Links und rechts von der Bühne wurden zwei Line Arrays mit jeweils 12 Meyer Sound M1D Lautsprechern und als Hauptbass 2 Meyer Sound 700-HP Subwoofer platziert. Als Ergänzung dazu wurden 10 Meyer Sound M1D-Sub Subwoofer installiert und als Delay weitere 12 Meyer Sound UPM-1P Full Range Lautsprecher. Für die Frontfill- und Surround-Beschallung sorgen 20 APG DS8 Lautsprecher. 2 APG MX4 Lautsprecher geben die Frontbeschallung links und rechts von der Bühne ins Parkett wieder. Ziel war es, ein optimales Hörerlebnis bis zum letzten Zuhörerplatz zu gewährleisten. Die Passagiere in den Gängen rund um das Theatrium werden über 44 Meyer Sound MM-4 Lautsprecher, die als Delay-Beschallung dienen, über das Bühnengeschehen auf dem Laufenden gehalten. Als Tonpult kommt ein DiGiCo SD7 mit entsprechenden SD-Racks mit 96 kHz und Anbindung via Fibre-Optics zum Einsatz, das komplexe Programmierungen für die eigens vom AIDA Entertainment gestalteten Show-Programme erlaubt.

Das circa 60 m lange Pool-Deck ist der zweite Großraum Entertainment Bereich auf AIDAmar und daher gleichermaßen opulent und professionell hinsichtlich Licht- und Tonequipment ausgestattet. Auch hier passt sich die Technik dem avantgardistischen Schiffsdesign an. Die Beschallung erfolgt innerhalb der zwei imposanten Schiffstürme über 2 Martin Audio Line Arrays bestehend aus jeweils 8 Martin Audio W8L Longbow Lautsprechern und je 3 WS218X Subwoofern. Diese großen Line-Arrays überzeugen durch ihre leistungsstarke Performance  - sie wurden vorab in Hamburg von ASC auseinandergebaut, salzwasserresistent behandelt und zum Abschluss mit einer korrosionssicher bearbeiteten Gaze bespannt. Gesteuert wird die Soundanlage mit Hilfe von Crest Audio CA 18 Endstufen mit entsprechenden GAE Modular II Top Fills auf jeder Seite, die ebenfalls im Turm verbaut sind. In der Decke darunter liegenden Bühne befinden sich 2 APG DS15 Koaxialsysteme. Den Sound mischt ein DiGiCo SD8 Pult inklusive eines MADI-Racks. In der AIDA Bar und im Brauhaus kommen zwei DiGiCo SD11 Rackmixer zum Einsatz. Diese benötigen nur wenig Platz und ersetzen aufgrund ihrer komplexen Misch-Eigenschaften vereinzeltes Outboard-Equipment. Da es an beiden Standorten unterschiedliche Show- und  Musikeinsätze gibt, werden bereits im Vorfeld diverse Szenen in die Mischpulte eingespeichert, die dann für das jeweils benötigte Programm flexibel abrufbar sind.

www.amptown-system.com

www.aida.de

Quelle: b-a-fox