A380-Auslieferung erfolgreich inszeniert mit AV Stumpfl

Airbus hat die Auslieferung des ersten Großraumjets A380 an die Fluggesellschaft Emirates mit einer attraktiven Multimediashow inklusiver umfangreicher Panoramaprojektionen in Hamburg inszeniert.

Die Bilder der feierlichen Übergabe an die arabische Airline gingen um die ganze Welt. Mit der medialen Unterstützung der Flugzeugübergabe beauftragte Kontrapunkt die tst Gesellschaft für audiovisuelle Systeme in Berlin.



Für die Veranstaltung realisierte tst unter anderem eine 20 x 4 Meter große Softedge-Panoramaprojektion und setzte dafür vier Projektoren Barco FLM R20+ mit jeweils 20.000 Ansi Lumen in Verbindung mit zehn Wings Platinum 3 von AV Stumpfl für die Ausstattung von Master-, Slave- und Redundanzrechnern sowie weiterem Equipment ein. Besondere Herausforderung für das tst-Team war der sehr geringe Projektionsabstand auf die eingesetzte Rollleinwand von lediglich 4,60 Meter. Die Rollleinwand wurde zum Finale der Show hochgezogen und gab den Blick frei auf den neuen Airbus A380 für Emirates, der auf dem Rollfeld geparkt war.



Platziert waren die Projektoren schräg oberhalb der Bildoberkante und so für die Zuschauer nahezu unsichtbar. Durch diese Positionierung wurde eine Entzerrung der entstandenen Trapezabbildung erforderlich, um die Linearität der Abbildung wieder herzustellen.


Die Master-Slave-Kombination, ausgestattet mit Wings Platinum 3, lieferte den medialen Content der Show und spielte einen Film in hoher Auflösung auf der vollen Projektionsbreite zu. In bis zu drei Bild-in-Bild-Rahmen wurden weitere Filmeinspielungen und Kamerabilder in HD-Qualität in die Show eingebettet. Auch die Distribution von Audiodaten sowie der Steuersignale für die Rollbildwand erfolgte über die Wings Platinum.

 

www.avstumpfl.com