1.100 automatisierte Scheinwerfer von Martin erhellen Stadion in Peking

Die Eröffnungsfeier zu den Olympischen Sommerspielen 2008 im Nationalstadion zu Peking, auch „Vogelnest“ genannt, wird allgemein als die spektakulärste olympische Eröffnungsfeier aller Zeiten gepriesen. Mit diesem Event, das wohl zu den sehenswertesten zählt, die je veranstaltet wurden, präsentierte sich China glanzvoll der Welt.

Am 08.08.2008 um 20:00 Uhr erhellten über 1.100 automatisierte Scheinwerfer von Martin Professional das Stadion. Den Hauptanteil dieses gewaltigen automatisierten Beleuchtungsriggs, das zugleich das größte je für einen Einzel-Event zusammengestelltes automatisiertes Beleuchtungssystem und das mächtigste Martin-Rig aller Zeiten darstellt, stellten Martins Moving Head-Scheinwerfer MAC 2000 Wash™ und der neue MAC 2000 Wash XB™.

An der von Regisseur Zhang Yimou kreierten Multimedia-Gala waren etwa 22.000 Darsteller beteiligt, 15.000 davon in Kostümen. Martins MAC 2000 Wash ist der am zahlreichsten eingesetzte Scheinwerfer bei den olympischen Feierlichkeiten in Peking, vor allen anderen Einzelgeräten im gesamten Beleuchtungssystem – Martin ist somit der bedeutendste Hersteller automatisierter Beleuchtung bei den Olympischen Spielen in Peking.

Bereits im März begann die Beleuchtungsmannschaft mit der Installation der Scheinwerfer im Stadion. Die meisten MACs wurden unter dem Stadiondach montiert, einige hundert weitere entlang einer der oberen Galerien. Den Großteil des Equipments stellt China Central Television (CCTV), zusätzliche Beleuchtungsgeräte kommen von mehreren Sublieferanten. Die Martin-Scheinwerfer verbleiben bis zu den Abschlussfeierlichkeiten der Spiele am 24. August an Ort und Stelle und werden auch bei den nachfolgenden Paralympischen Spielen in Gebrauch sein, die vom 6. bis 17. September stattfinden.


www.martin-pro.de